Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt ohne Haushaltszucker

von Kaja Kowalski
Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott

Die Zwetschgensaison muss man einfach ausnutzen und was liegt da näher als ein leckeres Zwetschgenkompott?! Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott passt einfach wunderbar zusammen und ergänzt sich von der Süße und Säure her perfekt. Ein super einfaches Rezept mit Zwetschgen und doch so köstlich. Falls du dich gefragt hast, wie du aus deinen Zwetschgen im Handumdrehen ein schmackhaftes Zwetschgenkompott ohne Haushaltszucker selber machen kannst, schau dir unbedingt mein Rezept an. Als ich überlegt habe, was es dazu geben sollte, war mit sofort klar: Milchreis :-D. Dass du diesen kinderleicht in einer veganen Version zubereiten kannst, siehst du ebenfalls im Rezept. Überzeuge dich selbst mit diesem köstlichen Dessertklassiker oder genieße deinen Milchreis mit Zwetschgenkompott bereits zum Frühstück oder einfach als Snack zwischendurch.

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt
Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt

Darum ist mein veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt so besonders lecker

Ich habe mich hier für ein einfaches Zwetschgenkompott entschieden und das einfach meine ich wortwörtlich. Es ist kein Hexenwerk und keine Rezeptneuentwicklung, aber ich habe das Kompott auf meine Art umgesetzt und so abgeschmeckt, dass aus einem normalen Kompott eine richtige Geschmacksbombe wurde. Du brauchst für dein Kompott nur wenige Zutaten und die Zubereitung ist wirklich einfach und schnell. Für die besondere Note habe ich Zimt mit eingebaut, welches geschmacklich einfach wunderbar zu den Zwetschgen passt. Außerdem habe ich das Kompott noch mit Saft verfeinert und mit Speisestärke angedickt.

So ganz pur schmeckt das Zwetschgenkompott mit Zimt dann aber vielleicht doch etwas säuerlich. Die leichte Säure harmoniert aber wiederum super mit dem süßen Milchreis, welchen ich dazu serviert habe. Das Milchreisrezept ist ebenfalls sehr einfach gehalten, aber einfach ist doch irgendwie auch am Besten :-). Außerdem ist es natürlich auch komplett vegan, das heißt, statt Kuhmilch habe ich Mandeldrink als Basis verwendet.

Mein veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt kann zum Beispiel super als Dessert, Snack oder sogar zum Frühstück genossen werden.

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott
Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott

Zuckerfreies Kompott – das kannst du stattdessen verwenden

Wie in all meinen Rezepten verzichte ich natürlich auch in meinem Zwetschgenkompott auf raffinierten Zucker bzw. Haushaltszucker und verwende stattdessen Dattelsüße oder Erythrit als alternatives Süßungsmittel. Im Rezept unten habe ich dir zwei Rezeptvarianten des Zwetschgenkompotts abgetippt. Variante eins ist ein Zwetschgenkompott mit Dattelsüße und Variante zwei ein Zwetschgenkompott mit Erythrit. Erythrit ist komplett kalorienfrei und Dattelsüße ganz naturbelassen und gesund. Die Varianten sind eigentlich fast genau gleich von den Zutaten, nur dass man bei der Variante mit Dattelsüße etwas mehr Flüssigkeit nehmen muss, weil die Dattelsüße diese mehr aufsaugt und mehr andickt als Erythrit.

Milchreis mit Zwetschgenkompott
Milchreis mit Zwetschgenkompott

Saisonales Obst ist immer eine gute Wahl und man kann sich je nach Saison immer wieder auf etwas Neues freuen. Aktuell befinden wir uns mitten in der Zwetschgensaison. Diese geht ungefähr von August bis Oktober. Das Tolle an den Zwetschgen und Pflaumen ist, dass sie sich so vielfältig verwenden und verarbeiten lassen. Natürlich kannst du sie auch einfach pur genießen, am besten schmecken sie doch aber in einem leckeren Pflaumenkuchen oder Zwetschgenkuchen oder als Zwetschgenkompott bzw. Pflaumenkompott (den Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen kläre ich gleich noch).

Zwetschgen oder Pflaumen
Zwetschgen oder Pflaumen

Unterschied Zwetschgen versus Pflaumen

Der größte Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen liegt wohl in der äußeren Form und Farbe. Zwetschgen sind kleiner und länglicher als Pflaumen und Pflaumen sind rund. Außerdem sind sie meist lila bzw. violett oder dunkelblau, während Pflaumen eher rötlich-violett sind. Das Fruchtfleisch von Pflaumen löst sich schwerer vom Stein als das von Zwetschgen. Dieses ist fester und lässt sich viel leichter vom Kern lösen.

Vom Geschmack her lassen sich Pflaumen und Zwetschgen nicht so leicht unterscheiden. Meistens schmecken Zwetschgen etwas säuerlicher als die süßeren Pflaumen, das kann aber auch variieren.

Zwetschgen oder Pflaumen
Zwetschgen oder Pflaumen

So einfach wird dein Milchreis vegan

Der Name Milchreis lässt vielleicht erst einmal Zweifel bei einer veganen Ernährung aufkommen, da hier schließlich das Wort Milch präsent drinsteckt und diese bekanntlich nicht vegan ist. Das Gute ist aber, dass sich diese ganz einfach mit einer pflanzlichen Alternative ersetzen lässt. Ich habe in diesem Rezept Mandeldrink genommen. Rechtlich gesehen heißt es Mandeldrink, viele bezeichnen sie aber auch einfach als Mandelmilch. Umgangssprachlich wäre es dann wohl ein veganer Milchreis mit Mandelmilch. Stattdessen kannst du aber natürlich auch einfach einen anderen Pflanzendrink deiner Wahl verwenden. Mit etwas Kokosmilch dazu wird das Ganze noch cremiger, aber auch gehaltvoller. Auf meinem Blog findest du ein ähnliches Rezept mit Kokosmilch und Mandeln, den dänischen Dessertklassiker Ris á l’amande, übersetzt: Mandelmilchreis mit Kirschgrütze.

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott
Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt: Das einfache Rezept

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst. Auch auf Facebook kannst du mich finden und auf Pinterest durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Seit Neuestem bin ich ebenfalls auf Youtube vertreten. Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und vor allem guten Appetit!

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott

Veganer Milchreis an Zwetschgenkompott mit Zimt

Drucken
Portionen: 3 Zubereitungszeit: Koch-/ Backzeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

Milchreis:

  • 120 g Milchreis
  • 600 ml Mandeldrink
  • 2 EL Erythrit
  • 1 Vanilleschote

Zwetschgenkompott:

Variante mit Dattelsüße:

  • 350 g Zwetschgen
  • 40 g Dattelsüße
  • 140 ml roter Saft nach Wahl
  • 1 TL Zimt 
  • 1 TL Stärke

Variante mit Erythrit:

  • 350 g Zwetschgen
  • 40 g Erythrit
  • 100 ml roter Saft nach Wahl
  • 1 TL Zimt 
  • 1 TL Stärke

Zubereitung

  1. Für das Kompott Saft zusammen mit Dattelsüße oder Erythrit (je nach Variante) und Zimt in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  2. Zwetschgen entkernen, vierteln oder achteln und dazugeben. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen und zwischendurch umrühren. 
  3. 1 TL Speisestärke in etwas kaltem Wasser anrühren und mit in den Kochtopf geben, unter Rühren kurz aufkochen lassen und fertig.
  4. Nun geht es an die Zubereitung des Milchreises. Hierfür den Reis zusammen mit Mandeldrink, Erythrit und Vanillemark in einen Topf geben und zum Kochen bringen. 
  5. Danach die Hitze runterdrehen und unter Rühren auf mittlerer Stufe solange köcheln lassen, bis der Pflanzendrink eingezogen und der Milchreis fertig ist. 
  6. Milchreis zusammen mit Zwetschgenkompott servieren.

Anmerkungen

Guten Appetit!

Milchreis mit Zwetschgenkompott
Milchreis mit Zwetschgenkompott

Related Posts

Schreib mir etwas!