Sommerliche Beerentarte

von Kaja Neumann
Sommerliche Beerentarte

Kuchen geht immer oder? Es kommt nur darauf an, welcher. Klar, so ein bombastischer Schokokuchen schmeckt sicher super lecker, liegt aber oft auch schwer im Magen. Gerade bei diesem warmen Wetter hatte ich total Lust auf etwas richtig Frisches, Leckeres und Fruchtiges. Also habe ich einfach ein paar Zutaten zusammen kombiniert und war tatsächlich schon nach dem ersten Versuch begeistert! Der Kuchenboden ist super leicht und schnell gemacht und ist total klitschig. Und das Beerentopping ist auch echt einfach zu machen und super lecker. Beides zusammen harmoniert richtig gut und man fühlt sich hinterher gar nicht voll. Im Gegenteil. Eher erfrischt;-). Ich habe es „Tarte“ genannt, weil es doch ein sehr flacher Kuchen ist, wie man auf den Bildern gut erkennen kann. Aber ich finde das in diesem Fall sogar richtig passend. Probiert es unbedingt mal aus!

Sommerliche Beerentarte

Sommerliche Beerentarte

Wenn du dieses Rezept probierst, dann lass es mich wissen! Kommentiere, bewerte und markiere mich auf Instagram in deinen Bildern, sodass ich sie sehen kann. Danke dir!! Du findest mich auf Instagram, Facebook und Pinterest überall unter ahafoods :-).

Und hier kommt das Rezept für meine sommerliche Beerentarte

Sommerliche Beerentarte

Sommerliche Beerentarte

Kuchen geht immer oder? Es kommt nur darauf an, welcher. Klar, so ein bombastischer Schokokuchen schmeckt sicher super lecker, liegt aber oft auch schwer im Magen. Gerade bei diesem warmen Wetter hatte ich total Lust auf etwas richtig Frisches, Leckeres… Vegane Rezepte Sommerliche Beerentarte European Drucken
Portionen: 6 Vorbereitungszeit: Zubreitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

  • 40 g Dinkelmehl
  • 20 g Kokosmehl
  • 3 EL Apfelmark
  • 250 ml Mandeldrink
  • 2 EL Schmelzflocken
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 6 g geriebene Zitronenschale
  • 150 g gefrorene Beeren
  • 1 EL Stevia
  • 5 g Agar Agar

Zubereitung

  1. Vermische beide Mehlsorten miteinander.
  2. Gib das Apfelmark und 100 ml Mandelmilch hinzu und verquirle alles mit einem Schneebesen.
  3. Dann rühre die Schmelzflocken unter, sodass die Konsistenz des Teiges dickflüssiger wird.
  4. Um den Teig geschmacklich aufzupeppen, gib den Kokosblütenzucker sowie die geriebene Zitronenschale dazu und rühre nochmals alles gut um.
  5. Fülle dann den Teig in eine kleine runde Backform (DM 18 cm) und backe den Boden im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten. Per Stäbchenprobe immer mal wieder einstechen und die Garheit überprüfen.
  6. Nun geht es an das Beerentopping. Bringe hierfür 150 ml Mandelmilch (also den Rest) in einem kleinen Kochtopf zum kochen. Nach dem Aufkochen gib die gefrorenen Beeren, den Stevia (oder ein anderes Süßungsmittel) sowie das Agar Agar hinzu und lasse alles nochmals aufkochen. Danach ca. 5 Minuten abkühlen lassen und dann auf den Boden gießen, der sich noch in der runten Backform befindet. Es empfiehlt sich hier vorher ein Küchenpapier unter die Backform zu legen, da das Topping noch komplett flüssig auf den Kuchenboden gekippt wird und erst nach und nach fest wird. Somit passiert es schnell, dass etwas Flüssigkeit aus der Form heraus läuft.
  7. Nun lasse den Kuchen komplett abkühlen und stelle ihn danach in den Kühlschrank. Am Besten er kann dort über Nacht durchziehen und richtig schön kalt werden.

Anmerkungen

Wichtige Rezeptausschnitte! Bitte vorher lesen! Es empfiehlt sich hier vorher ein Küchenpapier unter die Backform zu legen, da das Topping noch komplett flüssig auf den Kuchenboden gekippt wird und erst nach und nach fest wird. Somit passiert es schnell, dass etwas Flüssigkeit aus der Form heraus läuft. Nun lasse den Kuchen komplett abkühlen und stelle ihn danach in den Kühlschrank. Am Besten er kann dort über Nacht durchziehen und richtig schön kalt werden, denn so schmeckt er am Besten. Guten Appetit!

Meine Backform

Hier habe ich ein ähnlich gutes Exemplar mit 18 cm Durchmesser für dich heraus gesucht.
>br>

*

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)
Sommerliche Beerentarte

Sommerliche Beerentarte

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr