Glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

von Kaja Kowalski
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss auf Holzbrett

Wenn du Bananenbrot und Walnüsse magst, solltest du mein veganes Bananenbrot mit Walnuss nicht verpassen! Das Rezept ist durch die ausgewählten Zutaten gesund und vollwertig. Außerdem ist mein Bananenbrot vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker. Es eignet sich perfekt als Frühstück, Snack oder zum Nachmittagskaffee. Du kannst es auch wunderbar mitnehmen z.B. als Snack für die Arbeit, Uni oder Schule. Ich bin mir sicher, dass auch die Kleinsten dieses Bananenbrot mögen und du es auch in die Brotdose für den Kindergarten mitgeben kannst. Eins ist jedenfalls sicher: Bei diesem veganen Bananenbrot mit Walnuss ist Naschen definitiv erlaubt! 🙂

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

Das solltest du nicht verpassen: ein saftiges, glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss…

  • ohne raffinierten Zucker, stattdessen mit Dattelzucker und der natürlichen Süße der Bananen
  • das sich als gesunder Snack oder sogar schon zum Frühstück eignet,
  • welches dich mit gesunden Nährstoffen versorgt und dir Energie gibt,
  • das Groß und Klein schmeckt und gut tut!

Hand greift nach Stück Bananenbrot
Stück Walnuss-Bananenbrot

veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten
veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten

So gesund sind Walnüsse

Mein veganes Bananenbrot mit Walnuss kannst du jederzeit guten Gewissens genießen, wenn der kleine Hunger kommt oder es dich nach einem Snack gelüstet. Das Gute ist, dass die Zutaten allesamt sehr gesund sind. Eine Zutat, welche dieses Rezept auszeichnet, sind Walnüsse, welche wahrlich richtig kleine Powernüsse sind. Sie enthalten viele einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie die Omega-3-Fettsäuren. Diesen werden zahlreiche positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit nachgesagt. Sie senken das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, fördern die Sehkraft, wirken entzündungshemmend und verbessern die Gehirnfunktion. Außerdem sind sie reich an Antioxidantien, welche freie Radikale im Körper bekämpfen und unsere Zellen schützen. Daneben ist auch noch das zellschützende und ebenfalls antioxidativ wirkende Vitamin E reichlich enthalten, sowie viel Vitamin B, welches wichtig für den Energiestoffwechsel ist. Walnüsse sind zudem noch ein echtes Brainfood, sie fördern die Gedächtnisleistung und sehen von der Form selbst schon wie kleine Gehirne aus :-).

veganes Bananenbrot mit Walnuss mit Hygge-Becher
veganes Bananenbrot mit Walnuss mit Hygge-Becher

Dattelzucker statt Haushaltszucker

Statt raffiniertem Zucker bzw. Haushaltszucker verwende ich in all meinen Rezepten gesündere Alternativen. Mein veganes Bananenbrot habe ich mit Dattelzucker gesüßt und verfeinert. Durch die Bananen ist die Süße schon zum Größten Teil auf natürliche Weise gegeben, ein bisschen Süße fehlte mir aber trotzdem noch, weshalb ich noch etwas Dattelzucker dazugegeben habe. Dattelzucker ist im Prinzip dasselbe wie Dattelsüße und nichts anderes als fein gemahlene Datteln. Je nach Marke und Hersteller ist die Konsistenz aber verschieden. Dattelzucker ist meist nochmal feiner als Dattelsüße und eignet sich perfekt zum Backen. Meinen Dattelzucker* habe ich online von tesano bio gekauft. Von einer 500 g Packung hat man lange etwas und es handelt sich hierbei um 100 % gemahlene Bio-Datteln, die man sogar als Puderzucker verwenden kann. Mehr zum Dattelzucker kannst du in meinem extra hierfür verfassten Beitrag über alternative Süßungsmittel nachlesen.

veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten
veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten

veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten
veganes Bananenbrot mit Walnuss angeschnitten

So wird dein Bananenbrot vegan und glutenfrei

Ich gebe zu, das vegane und glutenfreie Backen ist nicht ganz einfach und es erforderte auch mich mehr als einen Versuch, bis mir das Ergebnis gefiel. Aber wenn man den Dreh einmal raus hat, ist es gar nicht mehr so schwer. Glutenfrei ist mein Bananenbrot durch die verwendeten glutenfreien Mehle und einen Zusatz von Stärke. Ich habe Reismehl und Buchweizenmehl und einen kleinen Teil Tapiokastärke genommen. Als Bindemittel habe ich gemahlene Flohsamenschalen verwendet. Mit diesen habe ich generell sehr gute Erfahrungen beim glutenfreien Backen gemacht. Glutenfreies Gebäck bekommt durch die gemahlenen Flohsamenschalen eine besonders gute Konsistenz, einfach ein Wundermittel, wie ich finde :-). Vegan ist mein Bananenbrot durch das Weglassen von Eiern und die Verwendung von Pflanzendrink statt Kuhmilch. Ein veganes Bananenbrot ohne Ei ist definitiv gut machbar, weil die Bananen generell gut beim Backen als Ei-Ersatz verwendet werden können. Auch die gemahlenen Flohsamenschalen stellen hier wie gesagt ein gutes Bindemittel dar. Die Zutaten habe ich dir im Rezept überwiegend verlinkt, sodass du weißt, wo du sie findest.

veganes Bananenbrot mit Walnuss mit Hygge-Becher
veganes Bananenbrot mit Walnuss mit Hygge-Becher

eine Hand greift nach Stück glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

Das Rezept für dein saftiges glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir!  Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern.

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss auf Holzbrett

Saftiges glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

Drucken
Zubereitungszeit: Koch-/ Backzeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Bananen mit einer Gabel zermusen und beiseite stellen.
  2. Die trockenen Zutaten (Reismehl, Buchweizenmehl, Tapiokastärke, Dattelzucker, gemahlene Flohsamenschalen, Backpulver und Zimt) in einer Schüssel miteinander vermischen.
  3. Die feuchten Zutaten (zermuste Bananen, Pflanzendrink und Apfelessig) in einer extra Schüssel vermischen.
  4. Nun die feuchten zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Teigschaber alles gut vermengen.
  5. Die Walnüsse klein hacken und unter den Bananenbrotteig heben. 
  6. Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenbackform füllen und mit Walnüssen toppen.
  7. Das Bananenbrot im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 60 Minuten backen.

Anmerkungen

Guten Appetit!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit meinem Rabattcode ahafoods10 kannst du jederzeit 10 % auf deine Erstbestellung bei tesano bio sparen.

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss von oben
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss von oben

glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss
glutenfreies und veganes Bananenbrot mit Walnuss

Weitere Bananenbrot-Rezepte

Wenn du dein Bananenbrot lieber in einer schokoladigen Variante magst, habe ich auch hier bereits ein Rezept für ein veganes und glutenfreies Schokoladen-Bananenbrot auf meinem Blog.

Related Posts

Schreib mir etwas!