Saftiges glutenfreies und veganes Schoko-Bananenbrot

von Kaja Kowalski
Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot

Mein saftiges glutenfreies und veganes Schoko-Bananenbrot ist gesund, super lecker und einfach zu machen. Durch die natürliche Süße der Bananen und Datteln braucht man nur noch wenig Kokosblütenzucker. Durch das Backkakaopulver und die ausgewählten Zutaten hat man statt dem „normalen Bananenbrot“ dann ein glutenfreies und veganes Schoko-Bananenbrot. Für mich ist die Saftigkeit beim Bananenbrot mit am wichtigsten und dieses Rezept verspricht Saftigkeit und einen Schokogenuss der gesunden Extraklasse :-D.

Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot von oben
Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot von oben
Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot auf einem Teller
Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot auf einem Teller

Was zeichnet mein veganes Schoko-Bananenbrot aus?

  • Es ist vegan und glutenfrei. Statt einem Ei verwende ich hier gequollene Chiasamen, welche den gleichen Zweck erfüllen. Statt Dinkel- oder Weizenmehl kommen glutenfreies Buchweizenmehl, Vollkorn-Reismehl, Kokosmehl und Tapiokastärke zum Einsatz.
  • Statt weißem Haushaltszucker verwende ich hier Kokosblütenzucker und die natürliche Süße aus Bananen und Datteln.
  • Um das Bananenbrot auch optisch danach aussehen zu lassen, habe ich noch eine Banane der Länge nach halbiert, auf den Teig gelegt, leicht angedrückt und mitgebacken. Das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch richtig gut!
eine Hand nimmt sich ein Stück veganes Schoko-Bananenbrot
eine Hand nimmt sich ein Stück veganes Schoko-Bananenbrot
eine Hand nimmt sich ein Stück veganes Schoko-Bananenbrot
eine Hand nimmt sich ein Stück veganes Schoko-Bananenbrot
Veganes Schoko-Bananenbrot
Veganes Schoko-Bananenbrot

Darum musst du dieses Rezept unbedingt ausprobieren

  • Mein veganes Schoko-Bananenbrot ist super saftig und schokoladig.
  • Durch die Zutaten ist mein Bananenbrot auch richtig gesund. Buchweizenmehl, Vollkorn-Reismehl, Kokosmehl, Bananen, Datteln, Kakao, Chiasamen und Apfelessig sind tatsächlich allesamt gesund und nicht unbedingt „Kuchen-typisch“. Auch die restlichen Zutaten: Kokosblütenzucker, Kokosöl, Tapiokastärke, Natron und Reismilch sind absolut gute Zutaten, die man sich im Kuchen bzw. hier Bananenbrot definitiv guten Gewissens gönnen kann. Dadurch, dass das Schoko-Bananenbrot also insgesamt echt gesund ist, kann man es sogar schon zum Frühstück genießen oder als gesundes und leckeres Mealprep mitnehmen.
  • Der Teig für das Bananenbrot ist im Handumdrehen fertig und du benötigst nicht mal ein Rührgerät, es reicht schon ein einfacher Schneebesen. Das einzige was du brauchst, ist eine Küchenmaschine mit Zerkleinerer* und natürlich eine Kastenform.
  • Du kannst Bananenbrot zu so vielen Gelegenheiten essen. Sei es zum Frühstück, als Snack zwischendurch, als Kuchenersatz am Nachmittag oder als Abendsnack. Und das Beste, es schmeckt immer köstlich!
(* = Affiliatelinks/Werbelinks)
Veganes Schoko-Bananenbrot von vorne
Veganes Schoko-Bananenbrot
Veganes Schoko-Bananenbrot
Veganes Schoko-Bananenbrot

Das Rezept für mein super saftiges veganes Schoko-Bananenbrot

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei!

Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot

Saftiges veganes Schoko-Bananenbrot

Drucken
Zubereitungszeit: Koch-/ Backzeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

  • 3 Bananen
  • 1 EL Chiasamen - 3 EL Wasser
  • 40 g Buchweizenmehl
  • 90 g Vollkorn-Reismehl
  • 40 Kokosmehl
  • 20 g Tapiokastärke
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Backkakaopulver
  • 6 Datteln
  • 40 g Kokosöl
  • 5 g Natron
  • 20 g Apfelessig
  • 250 ml Reisdrink

Zubereitung

  1. 2 Bananen in Stücke brechen.
  2. Bananenstücke und Datteln in einer Küchenmaschine mit Zerkleinerer zu einer homogenen Masse vermengen. 
  3. Kokosöl schmelzen und zusammen mit dem Reisdrink zu der Bananen-Dattel-Masse in den Zerkleinerer geben und alles gut durchmixen. 
  4. Die Chiasamen in 3 EL Wasser quellen lassen.
  5. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Buchweizenmehl, Vollkorn-Reismehl, Kokosmehl und Tapiokastärke mit Kokosblütenzucker, Natron, Salz, Zimt und Backkakaopulver in einer Rührschüssel vermischen.
  7. Nun die flüssigen Zutaten aus dem Zerkleinerer zu der trockenen Mehlmischung geben und mit einem Rührbesen alles gut verrühren.
  8. Die gequollenen Chiasamen dazugeben und in den Teig mit einrühren.
  9. Zuletzt noch den Apfelessig dazugeben und unterheben. 
  10. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.
  11. Die dritte Banane der Länge nach halbieren (siehe Fotos), auf den Teig legen und leicht andrücken.
  12. Das Bananenbrot im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen, aus der Form heben und weiter abkühlen lassen. 

Anmerkungen

Guten Appetit!

Glutenfreies veganes Schoko-Bananenbrot

Weitere Bananenbrot-Rezepte

Walnuss-Bananenbrot.

Related Posts

Schreib mir etwas!