Energiekugeln mit Banane und Kokos – gesunde Power für zwischendurch

von Kaja Kowalski
Vegane Energiekugeln mit Mandeln und Kokos

Diese leckeren veganen Energiekugeln mit Banane und Kokos stillen den frühzeitigen Hunger und sättigen lang anhaltend. Außerdem helfen sie dir aus einem zwischenzeitlichen Energietief wieder heraus und das wichtigste: sie schmecken auch noch so gut!

Vegane Energiekugeln mit Banane und Kokos
Kokos-Bananen-Bällchen in Kakaopuder und Kokosflocken gewälzt

Welche positiven Inhaltsstoffe führe ich meinem Körper mit diesen gesunden Powerbällchen zu?

Von den positiven Eigenschaften des Kokosmehls habe ich in diesem Beitrag schon erzählt.

Datteln verleihen dem Powersnack eine natürliche Süße. Sie haben eine sehr hohe Energiedichte, weswegen sie nur in Maßen genossen werden sollten. Außerdem enthalten sie eine breite Palette an Vitaminen und Mineralstoffen und haben einen hohen Ballaststoffanteil. Zudem geben sie dir einen Energieschub und stärken deine Verdauung und dein Immunsystem.

Mehr zum Mandelmus erfährst du in diesem Beitrag.

Bananen heben deine Stimmung und verleihen dir Energie. Zudem enthalten sie viel Kalium, wodurch der Blutdruck sinkt und weniger Kalzium ausgeschieden wird. Kalzium im Körper stärkt deine Knochen. Ganz nebenbei enthalten sie noch jede Menge Ballaststoffe, die deine Verdauung ankurbeln.

Das Rezept für meine veganen Energiekugeln mit Banane und Kokos

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei!

Vegane Energiekugeln mit Mandeln und Kokos

Energiekugeln mit Banane und Kokos

Drucken
Portionen: 24 Zubereitungszeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

Zubereitung

  1. Hacke die Datteln mit einem Messer in kleine, feine Stücke.
  2. Zerdrücke die Banane mit einer Gabel und vermenge sie mit Kokosmehl, gemahlenen Haselnüssen, Datteln, Agavendicksaft und Mandelmus in einer Schüssel.  Bei Bedarf kannst du noch etwas Wasser hinzugeben.
  3. Zum Schluss formst du mit deinen Händen aus der Masse kleine Bällchen und wälzt sie in Kakao oder Kokosflocken.
  4. Lasse die Kugeln über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen und fest werden und genieße sie am nächsten Tag gut gekühlt.

Anmerkungen

Guten Appetit!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Vegane Energiekugeln mit Banane und Kokos auf einem Dekoteller mit Datteln
Kokos-Bananen-Bällchen – Nahaufnahme

Related Posts

Schreib mir etwas!