Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept (so weich und schokoladig)

von Kaja Kowalski
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept

Diesen schokoladigen Häppchen kann wirklich keiner widerstehen und das Tolle ist: Sie sind nicht nur oberlecker, sondern auch noch roh und vegan und bestehen aus gesunden Zutaten wie Süßkartoffel und Datteln. Ursprünglich sollte dies einfach ein normales veganes Schoko Fudge Rezept werden, da ich es aber zur Weihnachtszeit posten wollte, dachte ich, verpasse ich dem Ganzen auch noch eine weihnachtliche Note und was passt zu Schokolade besser als Lebkuchen?! So ist dann also mein veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept entstanden, was mir nach mehrfacher Rezeptoptimierung wirklich perfekt gelungen ist und jeden Testesser verzaubert hat. Das musst du unbedingt auch mal probieren und es dir entweder in der Adventszeit als süße Nascherei schmecken lassen oder als kleine süße Happen für deine Gäste servieren.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept

Diese Zutaten machen mein veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept zu einer köstlichen und gesunden Nascherei

Süßkartoffel

Eine der Hauptzutaten ist und du wirst es vielleicht erstmal nicht glauben, da dies definitiv nicht typisch ist und man es auch nicht im Fudge vermuten würde: Süßkartoffel. Aber wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, weißt du sicher, dass ich gerne auch mit Zutaten experimentiere und versuche vermeintlich ungesunde Rezepte gesünder zu gestalten. Süßkartoffel habe ich tatsächlich schon mal in schokoladiger Version auf meinem Blog in Form eines Dessertrezeptes veröffentlicht. Wie es der Name ja schon sagt, schmeckt sie anders als normale Kartoffeln, nämlich süßer und eignet sich von daher auch für Süßspeisen, Gebäck und Desserts. Wenn du Lust hast, probiere doch zum Beispiel auch einmal meinen gesunden Schokopudding mit Süßkartoffel aus (wunderbar cremig und schokoladig und ohne Haushaltszucker). Die Süßkartoffel ist sehr gesund. Sie versorgt uns mit wichtigen Vitaminen, besonders mit beta-Carotin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Da es sich hierbei um ein fettlösliches Vitamin handelt, ist es umso besser, dass Kokosöl ebenfalls als Zutat in meinen Lebkuchen-Schoko-Fudge enthalten ist. Außerdem sind auch Vitamin C und E reichlich in Süßkartoffeln vorhanden. Vitamin E wirkt als Zellschutzvitamin und schützt die Zellen vor freien Radikalen. Daneben sind noch sekundäre Pflanzenstoffe sowie jede Menge Ballaststoffe enthalten. Letztere können den Blutzuckerspiegel senken und sättigen langanhaltend. Ein Vorteil: Man nascht nicht unkontrolliert viel.

Kokosöl

Die wichtigste Zutat in meinen Fudges ist wohl das Kokosöl, welches für die zart schmelzende Konsistenz und eine gewisse leichte Kälte im Mund sorgt. Durch die Süßkartoffel ist die Konsistenz jetzt zwar nicht genauso wie die von einem Eiskonfekt, aber dafür ist meine Version auch viel gesünder und verträglicher und schmeckt trotzdem einfach Bombe! Versprochen! :-). Ob Kokosöl nun gesund ist oder nicht, da streiten sich die Geister. Es gibt hier einige Pros und Contras, aber insgesamt nutze ich Kokosöl sehr gerne in meiner Küche, vor allem zum Backen. Ich finde es ist eine gute Alternative zu Butter oder Margarine und hat einen recht neutralen Geschmack. Mehr zum Kokosöl kannst du in meinem hierzu extra verfassten Beitrag „Ist Kokosöl gesund oder ungesund?“ nachlesen.

Kakaopulver

Kakaobohnen sind nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund. Sie enthalten viel Magnesium, Eisen, Kalzium und Vitamine. Außerdem sind Stoffe namens Theobromin und Tryptophan im Kakao enthalten, die Glücksgefühle in uns hervorrufen können. Tryptophan wird vom Körper in Serotonin umgewandelt, das sogenannte Glückshormon. Nicht umsonst heißt es also: Schokolade macht glücklich :-). Magnesium ist im Kakaopulver wirklich viel enthalten und ist wichtig für die Muskeln und die Knochengesundheit sowie das Nervensystem. Es wirkt entspannend und beruhigend. Somit könnte man Kakao auch als Nervennahrung bezeichnen. Kakao ist reich an Antioxidantien, welche freie Radikale im Körper bekämpfen und unsere Zellen schützen.

Datteln

Datteln sind eine tolle und vor allem gesunde Zuckeralternative. In diesem Rezept nutze ich sie in Form von puren Datteln und Dattelzucker. Über beides habe ich im Beitrag Alternative Süßungsmittel im Vergleich schon einiges geschrieben. Kurz gesagt sind Datteln kleine Nährstoffbomben, welche uns mit Vitamin B und C, sowie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen versorgen. Außerdem enthalten sie Antioxidantien, die unsere Zellen schützen und Ballaststoffe, welche den Blutzuckerspiegel regulieren und gut sättigen.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept Nahaufnahme Fudge
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept Nahaufnahme

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept - Fudge Stücke auf Weihnachtsgeschirr
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept

Das verwende ich statt Haushaltszucker zum Süßen

Statt raffiniertem Zucker verwende ich für mein veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept in erster Linie Datteln zum Süßen. Es kommt aber auch Dattelsüße bzw. Dattelzucker und Ahornsirup zum Einsatz. Alles zusammen rundet das Rezept perfekt ab. Wichtig zu beachten sind bei diesem Rezept auch die Konsistenzen der einzelnen Zuckeralternativen. Ahornsirup ist flüssig und wirkt sich darum ganz anders auf die Konsistenz aus als feste Datteln. Dattelzucker ist nichts anderes als ganz fein gemahlene Datteln und hat eine pulvrige Konsistenz.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept gefroren
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept – noch leicht gefroren

Das solltest du bei der Zubereitung beachten

Das Gute ist, dass ich dich mit meinen fertigen Rezepten, die ich dir hier zur Verfügung stelle, vor den Fehlern bewahren kann, welche mir selbst passiert sind:-D. So solltest du unbedingt deine Form, in welche du das Fudge füllen möchtest, vorher mit Backpapier auslegen. Nur so bekommst du es, wenn du es später gefroren hast, auch wieder aus der Form raus. Ansonsten friert das Fudge an der Form fest. Das Backpapier kannst du ganz einfach von deinem gefrorenen Fudge abziehen und dieses dann in Stücke schneiden. Vor dem Verzehr solltest du das Lebkuchen Fudge rechtzeitig aus der Gefriertruhe nehmen und auftauen lassen. Es kann auch noch leicht gefroren sein, wenn du es servierst, das ist Geschmackssache, es ist tatsächlich beides sehr lecker! Ganz wichtig ist auch, dass du dich genau an das Rezept hältst. Ich habe es selbst einige Male gemacht, bis ich komplett zufrieden war. Schon Kleinigkeiten, wie z.B., wenn du die paar Esslöffel Pflanzendrink am Ende weglässt, sorgen dafür, dass das Fudge nicht mehr so schön weich wird und die Konsistenz nicht stimmt. Wichtig ist außerdem, dass du die Zutaten richtig gut miteinander vermengst und das geht am besten mit einer Küchenmaschine mit Zerkleinerer.

Angebot
Philips HR7510/00 Küchenmaschine Viva Collection (800 W, 29 Funktionen, 2L Füllkapazität, 2-in-1 Schneidescheibe, Zitruspressenaufsatz) schwarz
3.587 Bewertungen
Philips HR7510/00 Küchenmaschine Viva Collection (800 W, 29 Funktionen, 2L Füllkapazität, 2-in-1 Schneidescheibe, Zitruspressenaufsatz) schwarz*
  • 29 Funktionen in einem: Zubehör zum Zerkleinern, Pürieren, Zerhacken, Schneiden, Reiben, Schlagen, Quirlen, Kneten, Emulgieren und mehr – inkl. Mixbehälter und Zitruspresse
  • Mühelose Verarbeitung: Der leistungsstarke 800-W-Motor verarbeitet problemlos alles vom Brotteig über hartes Gemüse bis hin zu Käse und Schokolade – Schneiden und Reiben kinderleicht gemacht
  • Schnelle Vorbereitung – die PowerChop Technologie ist eine Kombination aus Klingenform, Schneidewinkel und Innenbehälter für bessere Ergebnisse – weniger Vorarbeit dank großer Einfüllöffnung
  • Bis zu 5 Portionen auf einmal: Kompaktes Design mit 2,1-Liter-Behälter – mixen Sie 5 Portionen Suppe in einem Durchgang – alle Zubehörteile sind spülmaschinenfest und finden im Behälter Platz
  • Lieferumfang: Küchenmaschine, Messereinheit, Zitruspresse, Emulgierwerkzeug, Mixbehälter, Knethaken, wendbare Scheibe

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept von oben
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept von oben

Das Rezept abwandeln: veganes Schoko Fudge

Das Tolle ist, dass du mein veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept ganz einfach abwandeln kannst, sodass du einfach nur ein veganes Schoko Fudge erhältst. Warum du das tun solltest? Vielleicht magst du den Geschmack von Lebkuchen einfach nicht oder du möchtest das Fudge außerhalb der Weihnachtszeit servieren und es ist gerade keine Saison dafür. Der Geschmack von Lebkuchen wird in diesem Rezept ja nur durch das Lebkuchengewürz erzielt, welches du auch einfach weglassen kannst und schon hast du ein normales veganes Schoko Fudge Rezept.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge angerichtet auf Weihnachtsteller
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge angerichtet auf Weihnachtsteller

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept zum Genießen

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir!  Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Außerdem bin ich seit Kurzem auch auf Youtube vertreten.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept

Drucken
Zubereitungszeit: Koch-/ Backzeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 4.5/5
( 2 Votes )

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffel schälen und weich kochen. Danach in Würfel schneiden und abkühlen lassen.
  2. Die Süßkartoffelwürfel, Kokosöl, Backkakaopulver, Datteln, Dattelzucker, Ahornsirup, Vanille, Lebkuchengewürz und Pflanzendrink in eine Küchenmaschine mit Zerkleinerer (im Beitrag verlinkt) füllen und auf höchster Stufe alles gut vermixen bis eine cremige, homogene Masse entstanden ist.
  3. Nun die fertige Lebkuchen-Schoko-Fudge-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische Backform (21x21 cm) füllen und mit einem Teigschaber glatt streichen. Das Ganze abdecken und im Gefrierfach fest werden lassen.
  4. Das fertige Fudge vor dem Verzehr rechtzeitig aus der Gefriertruhe holen, das Backpapier von unten lösen und das Fudge auf einem Teller auf-/ bzw. antauen lassen. Das Lebkuchen Schoko Fudge schmeckt sowohl im noch leicht gefrorenen wie auch im komplett aufgetauten Zustand (das ist Geschmackssache, am besten einfach selbst probieren, wie du es am liebsten magst). 
  5. Wenn das Fudge erstmal aufgetaut ist, sollte es danach im Kühlschrank aufbewahrt werden, wenn nicht alles auf einmal aufgegessen wird. 

Anmerkungen

Guten Appetit.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit meinem Rabattcode ahafoods10 kannst du jederzeit 10 % auf deine Erstbestellung bei tesano bio sparen.

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept - leicht angetautes Fudge mit Eiskristallen
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept – leicht angetautes Fudge mit Eiskristallen

Veganes Lebkuchen Schoko Fudge Rezept
Veganes Lebkuchen Schoko Fudge auf Weihnachtsteller

Lust auf weitere Weihnachtsrezepte?

Dann probiere doch mal meine leckeren, veganen Linzer-Plätzchen mit Chiasamen aus. Wenn du lieber schokoladige Plätzchen magst, kann ich dir meine gesunden Schokokekse zum Ausstechen empfehlen (vegan und glutenfrei natürlich :-)).

Related Posts

Schreib mir etwas!