Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen

von Kaja Kowalski
Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen. Veganes Nutella auf einem Brötchen mit Messer

Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen- traumhaft lecker und cremig!

Vegane Nuss-Nougat-Creme – wem läuft da nicht direkt das Wasser im Mund zusammen? In der gekauften Version sind aber meistens immer Zutaten enthalten, welche es gar nicht unbedingt benötigt. Darum zeige ich dir hier, wie du deine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen kannst und das ganz ohne Industriezucker und unnötigen Schnick-Schnack! Ich habe dieses Rezept nur einmal ausprobiert und war sofort begeistert. Für einige meiner Rezepte brauche ich mehrere Anlaufversuche, bis es so gelingt, wie ich es mir vorgestellt habe. Diesmal ist es gleich gelungen und alle meine Testesser waren begeistert! Ich verspreche dir: “Auch du wirst meine vegane Nuss-Nougat-Creme lieben!”

Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen
Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen

Das solltest du nicht verpassen

  1. Mit nur 6 gesunden Zutaten deine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen
  2. Nutella unter der Lupe – Darum ist Nutella nicht gesund
  3. Darum ist meine vegane Nuss-Nougat-Creme gesund und definitiv die bessere Wahl
  4. Darum solltest du dieses Rezept nicht verpassen
  5. Das brauchst du dafür – Küchenmaschine mit Zerkleinerer
  6. So einfach kannst du deine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen – Das beste Rezept

Mit nur 6 gesunden Zutaten deine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen

  1. Haselnüsse
  2. Mandeln
  3. Datteln
  4. Backkakaopulver
  5. Reisdrink Vanille
  6. Bourbon-Vanillepulver (optional)* und Salz

Wie du siehst, sind das alles natürliche und gesunde Zutaten, die du vielleicht sogar schon zu Hause hast. Ich zumindest habe einen ziemlich gut gefüllten Vorratsschrank, sodass es mir nie an etwas fehlt. Gerade in der veganen Ernährung ist das super praktisch, weil man da oft auf dieselben Zutaten zurückgreift. Haselnüsse, Datteln, Mandeln, Kakao und Reisdrink sind bei mir immer vorrätig. Das Bourbon-Vanillepulver ist wohl das, was die meisten von euch nicht direkt daheim haben. Das ist aber gar kein Problem. Entweder bestellst du es dir ganz einfach online, sodass es die nächsten Tage bei dir eintrifft (ich habe es dir im Rezept verlinkt) oder du lässt es weg. Ich habe ja auch dazu geschrieben, dass du es optional verwenden kannst. Ich würde aber schon sagen, dass es dem Ganzen noch das I-Tüpfelchen aufsetzt und einfach wunderbar dazu passt!

Vegane Nuss-Nougat-Creme auf Brötchen mit Messer
Vegane Nuss-Nougat-Creme auf Brötchen mit Messer

Nutella unter der Lupe – Darum ist Nutella nicht gesund

Die beliebte Nuss-Nougat-Creme Nutella, die du in wohl jedem Supermarkt kaufen kannst, überzeugt nicht gerade mit gesunden Zutaten. In erster Linie enthalten ist dort nämlich Zucker, purer weißer Industriezucker. Außerdem enthalten sind Palmöl, geröstete Haselnüsse, Kakao, Milchpulver, Vanillin und Sojalecithin. Dass Zucker in diesen Mengen sehr ungesund ist und nichts als leere Kalorien mit sich bringt, ist dir wahrscheinlich sowieso klar. Palmöl wird von der Industrie sehr vielen Lebensmitteln zugesetzt, insbesondere Süßigkeiten und Fertigprodukten. Wie ungesund Palmöl ist oder ob es vielleicht doch unbedenklich ist, darüber wird viel diskutiert. Palmöl steht zum Beispiel in der Kritik krebserregend zu sein. Das hängt aber, soweit ich das gelesen habe, von der Verarbeitung des Öls ab. Somit kann insbesondere raffiniertes Palmöl, das sehr stark erhitzt wurde, gesundheitsschädliche Stoffe freisetzen. Das größte Problem vom Palmöl begründet sich wohl in der Umweltzerstörung. Gegen Haselnüsse und Kakao ist überhaupt nichts einzuwenden, im Gegenteil sie sind sehr gesund und ich verwende sie selber in meinem Rezept:-). Milchpulver bzw. Magermilchpulver ist im Prinzip nichts anderes als Zucker (Milchzucker / Laktose). Zudem ist es nicht vegan, weil es eben aus tierischer Milch gewonnen wird. Vanillin ist ein Aromastoff, der entweder künstlich hergestellt wird oder aus natürlichen Quellen stammt, hat aber mit der echten Vanille kaum etwas zu tun. Mehr dazu kannst du hier nachlesen. Sojalecithin ist ein Zusatzstoff und nicht wirklich ungesund aber auch nicht wirklich gesund :-D. Das Problem dabei ist in erster Linie, dass der Soja, aus dem das Sojalecithin gewonnen wird, oftmals schadstoffbelastet und nicht nachhaltig ist.

Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen.  Vegane Nutella auf Brötchen verstreichen
Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen

Darum ist meine vegane Nuss-Nougat-Creme gesund und definitiv die bessere Wahl

  1. Haselnüsse – enthalten gesunde ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und B, Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor, Spurenelemente Eisen, Zink, Kupfer und Mangan, pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe – sind positiv für die Herzgesundheit, senken das schädliche LDL-Cholesterin, fördern die Konzentration usw.
  2. Mandeln – enthalten gesunde ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und B, Ballaststoffe, Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphat, Spurenelemente Zink, Mangan, Selen, Eisen und pflanzliches Eiweiß – wirken sich positiv auf die Herzgesundheit, auf den Blutzuckerspiegel, auf den Darm, auf den Cholesterinspiegel und das Gehirn aus usw.
  3. Datteln statt Industriezucker und Milchpulver – natürliche Zuckeralternative mit Ballaststoffen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin B und A, Antioxidantien usw. Mehr dazu findest du hier.
  4. Backkakaopulver – enthält besonders viel Kalzium und Magnesium – gut für das Gehirn, die Abwehrkräfte, das Herz, die Knochen und den Blutzucker, wirkt entspannend
  5. Reisdrink Vanille – pflanzliche Alternative zur Kuhmilch, glutenfrei, mit Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten
  6. Bourbon-Vanillepulver (optional)* statt Aroma und Zusatzstoffe – wirkt entzündungshemmend und antimikrobiell und kurbelt die Produktion des Glückshormons Serotonin an.
Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen Hand greift nach Brötchen
Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen

Darum solltest du dieses Rezept nicht verpassen

  • Meine vegane Nuss-Nougat-Creme ist super lecker, richtig schön cremig und mega schokoladig! Meiner Meinung nach ein Muss auf jedem Frühstückstisch!
  • Die Schokocreme ist mit nur wenigen Zutaten im Handumdrehen zubereitet und man hat gleich länger etwas davon. Die Menge reicht ungefähr für ein volles Weckglas.
  • Man kann mit gutem Gewissen schlemmen und braucht sich keine Gedanken um ungesunde Zutaten wie beim richtigen Nutella machen.
  • Kurz gesagt: Wenn du Nüsse und Schokolade magst und besonders beim Frühstück auch nicht darauf verzichten kannst und magst, solltest du das Nächste Mal unbedingt auch meine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen!

Das brauchst du dafür – Küchenmaschine mit Zerkleinerer

Wichtig ist, dass du einen Zerkleinerer mit super scharfen Schneidemessern hast. Diese Küchenmaschine hat mehrere Funktionen, ich nutze sie jedoch meist nur als Zerkleinerer und da hat sie richtig Power! Schließlich müssen die Nüsse zu Nussmus zerkleinert werden. Dass das nicht jedes Gerät problemlos schafft, versteht sich glaube ich von selbst. Hiermit ist das aber zum Glück gar kein Problem!

Philips HR7310/00 Küchenmaschine Daily Collection (700 W, 16 Funktionen, 2L Füllkapazität, 2-in-1 Schneidescheibe) weiß
1.305 Bewertungen
Philips HR7310/00 Küchenmaschine Daily Collection (700 W, 16 Funktionen, 2L Füllkapazität, 2-in-1 Schneidescheibe) weiß
  • Leistungsstarker 700 Watt Motor, um selbst härteste Zutaten problemlos zu verarbeiten
  • All-in-One-Gerät: Kneten, verrühren, zerkleinern und in Scheiben schneiden
  • Optimierte platzsparende Standfläche, 2-seitige Scheiben und Aufbewahrung von Zubehörteilen in der Schüssel
  • Intuitive Farbcodierung des Zubehörs zur einfachen Anpassung der richtigen Geschwindigkeit für hervorragende Ergebnisse
  • Vielfältiges Zubehör für 16 Funktionen: 2. 1L Behälter, 2-in-1 Schneidescheibe, Emulgierwerkzeug, Knethaken, S-Messer (spülmaschinenfest)

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen . Veganes gesundes Nutella im Glas
Vegane Nuss-Nougat-Creme im Glas

So einfach kannst du deine vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen – Das beste Rezept

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei!

Vegane Nuss-Nougat-Creme selber machen. Veganes Nutella auf einem Brötchen mit Messer

Vegane Nuss-Nougat-Creme

Drucken
Portionen: 1 Glas Vorbereitungszeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Haselnüsse und Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 8 Minuten rösten. Danach gut abkühlen lassen.
  3. Die Nüsse nach dem Abkühlen in einen Zerkleinerer (im Beitrag verlinkt) geben und auf höchster Stufe zu Nussmus verarbeiten.
  4. Die Datteln zum Nussmus geben und erneut auf höchster Stufe mixen.
  5. Danach das Kakaopulver dazugeben und nochmal gut vermixen.
  6. Nun ist die Masse eher klumpig. Darum kommt zuletzt noch der Reisdrink dazu, um das Ganze schön cremig zu bekommen.
  7. Wer mag, kann dann noch mit Bourbon-Vanillepulver und einer Prise Salz verfeinern.
  8. Wichtig: Nach jedem Schritt erneut gut durchmixen, solange bis eine cremige Masse entstanden ist!

Anmerkungen

Guten Appetit!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!