Glutenfreie und vegane Pancakes mit Zimt

von Kaja Kowalski
gesunde und vegane Pancakes ohne Ei

Pancakes sind einfach soo lecker. Ich könnte sie ständig essen. Früher gab es bei uns meistens den guten alten Pfannkuchen. Der Trend heutzutage geht aber eindeutig eher zu den kleinen süßen Pancakes. Also ziehe ich mal mit und serviere euch hier ein Pancakes Rezept vom Feinsten. Diese Pancakes ohne Ei sind aber keineswegs ungesund. Im Gegenteil, es handelt sich hier um super gesunde und vegane Pancakes.

Darum sind meine Pancakes die Besten

  • Es sind vegane und glutenfreie Pancakes und somit auch für Allergiker geeignet.
  • Statt Weizenmehl werden glutenfreies Mehl und Kokosmehl verwendet – viel gesündere Alternativen!
  • Es sind nur gesunde Zutaten vertreten.
  • Sie lassen sich perfekt wenden und anbraten.
  • Die leichte Zimtnote passt wunderbar dazu.

Zu den Pancakes kannst du eigentlich alles essen, was dir schmeckt. Für mich gehört meine vegane Nuss-Nougat-Creme oder etwas geschmolzene Schokolade als Schokoliebhaber einfach dazu. Apfelmark, Fruchtpüree und Früchte generell dürfen bei mir aber auch nicht fehlen. Aber das ist ja das Schöne an der ganzen Sache, es wird nie langweilig, weil deiner Kreativität hier keine Grenzen gesetzt sind.

Pancakes-ohne-Ei-mit-Brombeeren
gesunde und vegane Pancakes

Rezept für glutenfreie und vegane Pancakes mit Zimt

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei! Übrigens habe ich auf Instagram ein kleines Tutorial hochgeladen. Du findest es abgespeichert auf meinem Profil @ahafoods unter dem Highlight „Pancakes“.

gesunde und vegane Pancakes ohne Ei

Gesunde und vegane Pancakes

Drucken
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Koch-/ Backzeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

  • 130 g glutenfreies Universalmehl*
  • 30 g Kokosmehl*
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Erythrit
  • 200 ml Reisdrink Vanille
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 1 EL Apfelessig
  • ½ TL Zimt
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • Kokosöl zum Anbraten

Zubereitung

  1. Zuerst glutenfreies Mehl und Kokosmehl miteinander vermischen und Backpulver, Erythrit, Zimt und gemahlene Haselnüsse unterheben.
  2. Dann Reisdrink, Sprudelwasser und Apfelessig zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem elektrischen Handrührgerät gut vermixen, sodass ein sämiger Teig entsteht.
  3. In einer Pfanne etwas Kokosöl schmelzen und aus 2 EL einen Pancake von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Wichtig ist, dass du nicht am Kokosöl sparst und immer wieder etwas von dem Öl nachgibst. Der Pancake sollte stets Kontakt mit dem Öl haben. Du kannst hinterher mit einem Küchentuch wieder etwas Öl abtupfen, wenn es dir zu viel ist.

Anmerkungen

Pro Pancakes=2 EL Teig in die Pfanne geben. Wichtig: Nicht am Kokosöl sparen!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

gesunde und vegane Pancakes ohne Ei
gesunde und vegane Pancakes

Related Posts

Schreib mir etwas!