Kokosbutter mit Hanfsamen selber machen

Gesalzene Kokosbutter selber machen mit Hanfsamen

Es geht doch nichts über das gute, alte Butterbrot… aber irgendwie etwas Pepp vertragen könnte es schon. Darum habe ich einen super gesunden und leckeren Brotaufstrich aus Kokosöl, Hanfsamen, Hanföl, Salz und Pfeffer hergestellt: Gesalzene Kokosbutter mit Hanfsamen, die im Kühlschrank in einem Schraubglas ganz normal wie herkömmliche Butter aufbewahrt wird. Wie auch du diese Kokosbutter ganz schnell selber machen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Was sind Hanfsamen?

Wie die kleinen Powersamen aussehen, kannst du auf meinem Foto erkennen. Ich habe sie als Deko in ihrem unverarbeiteten Zustand auf dem vorderen kleinen Teller angerichtet. Das Superfood zeichnet sich besonders durch seinen hohen Aminosäurengehalt aus. Alle essentiellen Aminosäuren, also solche, die dein Körper nicht selbst herstellen kann, werden dem Körper mit Hanfsamen von außen zugeführt. Weiterhin erwähnenswert ist das positive Verhältnis der Fettsäuren und die vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Hanfsamen.

Kokosbutter selber machen. Gesalzene Kokosbutter mit Hanfsamen

Was ist Hanföl?

Das kaltgepresste Bio Hanföl schmeckt angenehm mild und nussig. Es eignet sich hervorragend für die kalte Küche wie z.B. Salate. Das Hanföl wird aus den Hanfsamen gewonnen. Das Hanföl hat keine berauschende Wirkung, es bekommt uns Menschen einfach nur gut.

Bei der Verarbeitung ist wichtig, dass es nur für kalte Speisen eingesetzt wird, da die gesundheitsfördernde Wirkung ansonsten verloren geht.

So wie die Hanfsamen auch, zeichnet sich das Hanföl durch besonders viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren (70-80 % des Hanföls), insbesondere die wertvolle Omega-3-Fettsäure aus.

Das Hanföl, welches ich benutze, ist aus dem Onlineshop von Tesanobio. Klicke hier *, um es auch zu erwerben.

HANF & NATUR Bio Hanföl 250ml*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Und so einfach kannst du dir deine eigene Kokosbutter mit Hanfsamen und Hanföl selber machen:

Wenn du dieses Rezept probierst, dann lass es mich wissen! Kommentiere, bewerte und markiere mich auf Instagram in deinen Bildern, sodass ich sie sehen kann. Danke dir!! Du findest mich auf Instagram, Facebook und Pinterest überall unter ahafoods:-).

 

Gesalzene Kokosbutter mit Hanfsamen

Rating 

Vorbereitungszeit: 

Zubereitungszeit: 

Gesamtaufwand: 

Portionen: ½ Weckglas

Kokosbutter selber machen, mit Hanfsamen, gesunder und leckerer Brotaufstrich. Reicht für ca. ½ Weckglas
Zutaten
  • 2 EL Kokosöl
  • 6 EL Hanfsamen
  • 2 EL Hanföl
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Anleitung
  1. Das zimmerwarme Kokosöl zusammen mit den Hanfsamen, dem Hanföl, Salz und Pfeffer in einen Stabmixer geben. Gut durchmixen und die fertige Masse in ein Weckglas umfüllen und im Kühlschrank hart werden lassen.
  2. Vor dem Verzehr die Kokos-Hanf-Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit sie streichfähig wird.
  3. Dann je nach Lust und Laune die Kokos-Hanf-Butter auf ein Brot schmieren, noch ein paar Hanfsamen als Deko oder für den Biss drüber streuen und genießen!
Anmerkungen
Tipp: Vor dem Verzehr empfehle ich dir, die Kokos-Hanf-Butter rechtzeitig bei Zimmertemperatur auftauen zu lassen, da sie sich sonst, genau wie richtige Butter auch, nicht auf dem Brot verstreichen lässt, ohne dieses dabei vollständig zu zerfetzen ;-).

Guten Appetit!

Übrigens kannst du die Kokos-Hanf-Butter auch prima verwenden, um sie auf Nudeln schmelzen zu lassen. Schmeckt wirklich richtig lecker.

Nahaufnahme Gesalzene Kokosbutter mit Hanfsamen

Nahaufnahme Gesalzene Kokosbutter mit Hanfsamen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Antworten Gabriele Altpeter

    Guten Abend liebe Kaja!
    Das sind wieder so wertvolle Hintergrundinfos und dazu dieses tolle Rezept! Vielen Dank für das Teilen.
    Viele Grüße
    Gabi von kochfokus.de

    5. Mai 2019 bei 19:34
    • Antworten Kaja Neumann

      Hallo liebe Gabi, vielen Dank für die liebe Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt:-).

      6. Mai 2019 bei 9:06

    Lasse mir gerne einen Kommentar da :)

    Rate this recipe:  

    Weitere Beiträge aus dieser Kategorie