Xylit und Erythrit – Was taugen die Zuckeralkohole als Zuckerersatz?

von Kaja Kowalski
Xylit und Erythrit - Zuckeralternativen
Weil zu viel Zucker unserer Gesundheit schadet, gibt es mittlerweile genug Alternativen, auf die wir als Konsument zurück greifen können, wie zum Beispiel die Zuckeraustauschstoffe. Zuckeraustauschstoffe gehören neben den Süßstoffen zu den Süßungsmitteln.   Es sind sogenannte Zuckeralkohole. Aber keine Angst, sie haben keinerlei berauschende Wirkung! Zuckeralkohole bezeichnet einfach nur eine bestimmte Art von Kohlenhydraten, die in der Natur vor allem in Pflanzen und Früchten vorkommen.  Sie enthalten viel weniger Kalorien als der raffinierte Haushaltszucker.  Im Gegensatz zu den Süßstoffen, welche gar keine Kalorien enthalten, sind die Zuckeralkohole nicht komplett kalorienfrei, aber um einiges kalorienärmer als der Haushaltszucker.  Trotzdem haben sie aber eine gute Süßkraft.
 Sie lassen den Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr weniger stark ansteigen und sind somit besonders geeignet für Diabetiker und für eine ketogene Ernährung. Die bekanntesten und beliebtesten Zuckeralkohole sind mittlerweile Xylit und Erythrit.

Diese Inhalte erwarten dich

In der EU sind acht Zuckeraustauschstoffe zugelassen

Sorbit (E 420)

Xylit (E967)

Erythrit (E 968)

Mannit (E 421)

Isomalt (E 953)

Maltit (E 965)

Lactit (E 966)

Polyglycitolsirup (E 964)

Zuckeraustauschstoffe gehören rechtlich gesehen zu den Zusatzstoffen und müssen auf Verpackungen entsprechend kenntlich gemacht werden. Die Hinweise auf Verpackungen „mit Süßungsmitteln“ und „kann bei übermaßigem Verzehr abführend wirken“ müssen angegeben werden. 

Xylit und Erythrit - Zuckeralternativen

Warum sollte ich überhaupt Zuckeralkohole verwenden? Und was gibt es noch für Alternativen zum Haushaltszucker?

Zucker ist in unserem Leben kaum noch wegzudenken. Wobei eigentlich nicht der Zucker an sich, sondern vielmehr die Möglichkeit unsere Speisen zu süßen und die süßen Gelüste zu stillen. Der raffinierte Zucker geht aber heutzutage kaum noch mit einem gesunden Lebensstil einher und wird darum immer öfter durch Zuckeralternativen ersetzt.  Es gibt zum Beispiel die natürlichen fruchtzuckerhaltigen Alternativen wie Agavendicksaft, Apfeldicksaft, Sirup usw. Wenn du mehr über Agavendicksaft und eine ähnliche Variante ohne Fructose (den Reissirup) erfahren möchtest  , klicke hier. Alles Wissenswerte zum Apfeldicksaft habe ich in diesem Beitrag festgehalten. Gegen diese Zuckeralternativen ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden, es handelt sich hierbei um natürliche Produkte. Nur zum Abnehmen oder zur Kalorienreduktion sind diese natürlich nicht geeignet. Gesünder als der Haushaltszucker sind sie aber allemal! Daneben gibt es chemische Süßstoffe wie Aspartam, Sucralose usw.  Vor allem letztere  sind alles andere als gesund. Süßstoffe haben zwar keine Kalorien, sind aber trotzdem nicht ganz ohne. Sie verändern unsere Geschmackswahrnehmung, weil sie eine viel höhere Süßkraft als Haushaltszucker aufweisen. Das Verlangen nach Süßem wird dadurch umso größer und der Heißhunger gefördert. Es gibt schon einige Studien, welche aufzeigen, welche schädlichen Wirkungen Süßstoffe haben könnten. Trotzdem gibt es keine eindeutigen Empfehlungen, außer Süßstoffe  und Zucker nur in geringen Mengen zu sich zu nehmen. Es muss also noch eine andere Alternative her. Und da kommen wir zu den Zuckeralkoholen, den sogenannten Zuckeraustauschstoffen. 

Spezieller eingehen möchte ich nun auf die bekanntesten Zuckeraustauschstoffe Xylit und Erythrit

Xylit und Erythrit sind beides Zuckeraustauschstoffe und natürliche Zuckeralkohole. Xylit wird aus Holz- oder Maispflanzenfasern gewonnen. Erythrit wird durch Fermentation (also Vergärung) aus Traubenzucker hergestellt.

Im Prinzip gibt es kein besser oder schlechter der beiden Varianten. Je nach Bedarf sollte man aber das eine oder andere vorziehen. Für Diabetiker sind sowohl Xylit als auch Erythrit sehr gut geeignet, da sie den Blutzuckerspiegel viel weniger, bzw. kaum ansteigen lassen. Auch in der ketogenen Ernährung werden Xylit und Erythrit gerne verwendet,  weil sie nur  einen sehr geringen Kohlenhydratanteil aufweisen und trotzdem süß schmecken.

Xylit  wird aus Holz- und Maispflanzenfasern gewonnen. Die Baumrinde oder Maiskolbenreste werden in der Produktion mit Wasser vermischt, wodurch sich das Molekül Xylan, welches im Holzzucker vorkommt, löst. Aus Xylan wird Xylose isoliert, bis nur noch kristallines Xylit übrig bleibt. Ursprünglich wurde Xylit aus Birkenrinde hergestellt und darum auch Birkenzucker genannt. Er bietet dieselbe Süßkraft wie herkömmlicher Zucker, hat aber trotzdem 40 % weniger Kalorien als Haushaltszucker. Xylit eignet sich perfekt zum Kochen und zum Backen. Er eignet sich sogar besser zum Backen als Erythrit und hat einen intensiveren Geschmack als Erythrit.  Ein toller Nebeneffekt: Xylit stärkt die Zahngesundheit und schützt vor Karies. Im Handel findest du Xylit auch unter den Namen Xucker,   Birkengold, Birkenzucker , Xylipur…

Erythrit entsteht aus Maisstärke und wird durch die Vergärung von Traubenzucker (Glucose) gewonnen. Der Vorgang nennt sich Fermentation. Der Stärke von zum Beispiel Mais werden Hefepilze zugesetzt, sodass die Glucose fermentiert. Das Positive an diesem Stoff ist, dass er wirklich komplett kalorienfrei ist. Dafür enthält er aber auch nur 70 % der Süßkraft vom Xylit. Deswegen wird er auch oft als die Light Version von Xylit bezeichnet. Er ist sogar für Diabetiker geeignet, weil er den Insulinspiegel und den Blutzuckerspiegel nicht erhöht. Er eignet sich nicht so gut zum Backen wie Xylit, da er schnell auskristallisiert, vor allem bei fettreichen Teigen. Ich benutze ihn trotzdem gerne zum Backen, weil der Effekt nicht immer auftritt und mich auch nicht stört und immerhin spare ich dadurch eine Menge Kalorien. Das muss jeder für sich selbst herausfinden. Im Handel findest du Erythrit auch unter den Bezeichnungen Xucker light, Sukrin,  Erythritol…

Xylit und Erythrit - Zuckeralkohole

Xylit und Eryhrit im Vergleich

Vorteile von Xylit

• schützt vor Karies und hält die Zähne gesund

• spart ca. 40% Kalorien gegenüber Haushaltszucker

• Dosierung sehr leicht, da Rezepte mit Zucker 1:1 ersetzt werden

• zum Kochen und Backen geeignet

• interessant für Diabetiker

Nachteile von Xylit

• wird teilweise zu Zucker umgewandelt, ca. 1/3 wird im Darm zu Glucose verstoffwechselt

• leichter Anstieg des Blutzuckerspiegels, aber viel weniger als beim Haushaltszucker

• kann abführend wirken (Blähungen, etc.) wenn Dosierung zu stark ist

• ungeeignet bei Fructoseintoleranz

• tödlich für Hunde

Xylit und Erythrit - Zuckeralkohole

Vorteile von Erythrit

• keinerlei Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel, da es vom Darm nicht verstoffwechselt wird

• nahezu kalorienfrei

• keine Verdauungsprobleme

• auch geeignet bei Fructoseintoleranz

• gut zum Süßen von Getränken

• macht Speiseeis besonders cremig

• ungefährlich für Tiere

• interessant für Diabetiker

Nachteile von Erythrit

• besitzt nur ca. 70% der Süße von Zucker bzw. Xylit (Dosierung bei Rezepten muss umgerechnet werden), ca. 120 g Eryhrit pro 100 g Zucker

• kann besonders in der Eingewöhnungszeit zu Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen führen.

• nicht zum Backen und für Marmeladen geeignet, kristallisiert beim Abkühlen (Empfehlung: vorher zu Puderzucker mahlen)

Diese Produkte verwende ich am liebsten

Angebot
1 kg-Dose Xucker Light (Erythrit) | Erythrit von Xucker: Xucker Light | Ohne Gentechnik | Vegan | Allergen-frei | Zahnfreundlich | Kalorienfrei
  • NATÜRLICHER ZUCKERERSATZ: Mit gutem Gewissen zuckerfrei Naschen. Xucker Light ist die gesunde Alternative zu herkömmlichen Zucker. Er ist gut löslich, schmeckt wie Zucker, liefert jedoch keinerlei verwertbaren Kohlenhydrate.
  • GESUND & KALORIENFREI: Xucker Light aus der Zucker Alternative Erythrit eignet sich bestens für eine Low Carb Ernährung ohne gänzlich auf Süßes zu verzichten.
  • VIELSEITIG ANWENDBAR: Mit 70% der Süßkraft wie Zucker kann Erythrit von Xucker zum Süßen von Tee, Kaffee, Desserts oder auch zum Backen hervorragend genutzt werden. Zum Backen empfehlen wir eine 1:1 Mischung mit Xylit Birkenzucker (Xucker Premium oder Xucker Basic).
  • BELIEBTES ERYTHRIT: Der Xucker Zuckerersatz ist besonders beliebt bei Diabetikern, zudem zahnfreundlich und frei von Stevia & Allergenen. Xucker light ist zertifiziert und wird ohne Gentechnik (GMO-frei) hergestellt.
  • DEIN XUCKER LIGHT LIEFERUMFANG: Du erhältst 1kg Xucker Light in einer wiederverschließbaren Dose. Bitte beachte die empfohlene Dosierung. Übrigens gibt es unser Erythrit Xucker auch als Puderxucker und Rohrzucker Ersatz.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

Angebot
Xucker Basic 1kg aus Xylit Birkenzucker - kalorienreduzierter Zuckerersatz I Vegane & zahnfreundliche Zucker-Alternative von Xucker zum Kochen & Backen I lecker & zuckerfrei
  • ZUCKERERSATZ: Mit gutem Gewissen zuckerfrei Naschen. Xucker Basic ist die leckere Alternative zu herkömmlichen Zucker. Der Birkenzucker ist gut löslich und schmeckt wie Zucker.
  • SÜSS & KALORIENREDUZIERT: Xucker Basic aus der Zucker Alternative Xylit (Birkenzucker) eignet sich bestens für eine kalorienreduzierte Ernährung ohne gänzlich auf Süßes zu verzichten.
  • VIELSEITIG ANWENDBAR: Mit 40% weniger Kalorien, aber einer Süße wie Zucker kann Xylit von Xucker als Süßungsmittel von Tee, Kaffee, Desserts oder auch zum Backen hervorragend genutzt werden.
  • BELIEBTES XYLIT: Der Xucker Zuckerersatz ist besonders beliebt bei Diabetikern, zudem zahnfreundlich und frei von Allergenen.
  • DEIN XUCKER BASIC LIEFERUMFANG: Du erhältst 1kg Xucker Basic in einer wiederverschließbaren Dose. Bitte beachte die empfohlene Dosierung.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr