Entsafter-Test mit dem Omega Juicers 8226 und Tipps zum Entsaften

von Kaja Kowalski
Entsafter-Test und Saftrezepte

Omega Juicers 8226 – Horizontaler Entsafter und Slow Juicer getestet mit nützlichen Tipps zum Entsaften

Anzeige. Darf ich vorstellen: “Mein neues Prachtstück in der Küche – der Omega Juicers 8226 – ein Entsafter der es in sich hat!” Ich habe schon länger davon geträumt, einen eigenen hochwertigen Entsafter zu besitzen, mit dem ich mir besonders gesunde und leckere frisch gepresste Säfte zubereiten kann. Dank Keimling Naturkost und dem Omega Juicers 8226 konnte ich mir nun endlich diesen Traum erfüllen und bin super happy mit diesem Entsafter! Bevor ich diesen Beitrag anfing zu schreiben, habe ich den Omega Juicers 8226 bereits mehrere Male getestet (ich kann dir schon gar nicht mehr sagen, wie oft genau, weil er seitdem fast täglich zum Einsatz kam bei mir) und bin total begeistert von dem Gerät! Was genau du über den Omega Juicers 8226 von Keimling Naturkost wissen solltest, was das Gerät so besonders macht und natürlich auch viele Infos und nützliche Tipps zum Entsaften findest du in diesem Beitrag. Also bleib dran und lass dich inspirieren :-).

Diese spannenden Inhalte solltest du nicht verpassen

  1. Tipps zum Entsaften – Tipp 1: Der richtige Entsafter
    1.1. Unterschiede zwischen horizontalen und vertikalen Entsaftern
    1.2. Unterschiede zwischen Saftpressen / Slow Juicern und Zentrifugalentsaftern
    1.3. Fragen und Antworten zum Omega Juicers 8226 von Keimling Naturkost
    1.3.1. Was zeichnet den Omega Juicers 8226 aus?
    1.3.2. Aus welchen Teilen ist der Omega Juicers 8226 zusammengebaut?
    1.3.3. Wie groß und wie schwer ist das Gerät?
  2. Was ist besser: Saft oder Smoothie?
  3. Tipps zum Entsaften – Tipp 2: Trester weiterverwerten
    3.1. Was mache ich mit dem Trester, der vom Saftpressen übrig bleibt?
  4. Tipps zum Entsaften – Tipp 3: Das richtige Obst und Gemüse entsaften
    4.1. Welches Obst und Gemüse eignet sich am Besten zum Entsaften mit dem Omega Juicers 8226?
  5. Tipps zum Entsaften – Tipp 3: Darum lohnt sich der Aufwand
    5.1. Darum solltest du Säfte lieber frisch selber pressen anstatt diese zu kaufen
  6. Was hat es mit dem Selleriesaft-Trend auf sich?
  7. Zwei einfache Saftrezepte, die du mit dem Omega Juicers 8226 zubereiten kannst
  8. Noch mehr Tipps zum Entsaften?
Entsafter-Test Omega Juicers 8226 und Tipps zum Entsaften
Entsafter-Test Omega Juicers 8226

Tipps zum Entsaften – Tipp 1: Der richtige Entsafter

Unterschiede zwischen horizontalen und vertikalen Entsaftern

Bevor ich mich näher mit dem Thema Entsafter beschäftigt habe, war mir gar nicht bewusst, dass es da gravierende Unterschiede und wichtige Tipps zum Entsaften gibt, die man je nach individuellen Wünschen und Vorlieben beim Kauf unbedingt beachten sollte. Der sichtbarste Unterschied zwischen den verschiedenen Entsaftermodellen ist die Unterteilung in horizontale und vertikale Entsafter. Wofür du dich beim Kauf entscheiden solltest, ist ganz von deinen Wünschen und dem, was dir bei einem Entsafter wichtig ist, abhängig. Der Unterschied zwischen den beiden Entsaftertypen liegt in der Verarbeitungstechnologie bzw. Funktionsweise. Horizontale Entsafter verfügen über eine schmale Öffnung, in die das Obst und Gemüse nach und nach hineingegeben und mit einem Stopfer runtergedrückt wird. Das Fruchtfleisch wird zerkleinert und ausgepresst. Horizontale Entsafter eignen sich auch hervorragend für die Saftherstellung aus feineren Gräsern und Kräutern. Vertikale Entsafter sind, wie es der Name schon sagt, senkrecht aufgebaut und erfordern weniger manuellen Kraftaufwand, weil das Obst und Gemüse wie von selbst verarbeitet wird. Sie arbeiten schneller als die horizontalen Entsafter, sind dafür aber weniger geeignet für die Verarbeitung von Pressgut mit langen Fasern, Kräutern und Gräsern. Der Verwendungszweck von horizontalen Entsaftern geht meist sogar noch über die Saftherstellung hinaus. So lassen sich mit diesen Geräten neben Saft auch noch Eis, Pasta oder Muse zubereiten.

Hier nochmal die direkten Unterschiede von horizontalen und vertikalen Entsaftern im Vergleich:

Horizontaler EntsafterVertikaler Entsafter
auch geeignet für die Saftherstellung aus Kräutern, Gräsern und langfaserigem Pressgutgeeignet für “Standard”- Obst- und Gemüsesäfte
etwas längerer Zeitaufwand durch manuelles Einführen und “Nachstopfen” von Obst und Gemüse schnelles Entsaften
variable Verwendungsmöglichkeiten, neben Saftherstellung auch geeignet für Muse, Pasta, Eis und Co. weniger variable Verwendungsmöglichkeiten
Geräte brauchen mehr Platz, da horizontaler AufbauPlatzersparnis, da vertikaler Aufbau
Unterschiede horizontale und vertikale Entsafter
Entsafter-Test Omega Juicers 8226 roter und grüner Saft und Tipps zum Entsaften
Entsafter-Test Omega Juicers 8226 – roter und grüner Saft

Unterschiede zwischen Saftpressen / Slow Juicern und Zentrifugalentsaftern

Mit der Saftpresse werden deine Säfte sprichwörtlich frisch gepresst. Dies geschieht mithilfe einer Pressschnecke, welche das Obst und Gemüse schonend zerkleinert und durch ein Sieb auspresst. Slow Juicer sind Saftpressen mit einer besonders niedrigen Umdrehungszahl, die das Pressgut dementsprechend schonend entsaften. Saftpressen und Slow Juicer arbeiten leise und können auch langfaseriges Obst und Gemüse, Kräuter und Gräser problemlos entsaften. Die Saftausbeute von Saftpressen und Slow Juicern ist sowohl quantitativ als als qualitativ sehr hoch! Saftpressen können sowohl horizontal als auch vertikal aufgebaut sein. Bei dem Slow Juicer Omega Juicers 8226, um den es hier ja eigentlich gehen soll, handelt es sich um einen horizontalen Entsafter. Mit dem Zentrifugalentsafter wird der Saft aus dem zerkleinerten Obst und Gemüse mit sehr hoher Geschwindigkeit und mithilfe der sogenannten Zentrifugalkraft aus der Frucht herausgeschleudert. Durch die hohe Umdrehungszahl während des Entsaftungsvorgangs entsteht Hitze und es wird eine Menge Sauerstoff eingewirbelt, was beides zu einem Nährstoffverlust des Saftes führt. Genau diese Nachteile des Zentrifugalentsafters – die Hitzeentstehung und die Sauerstoffeinwirkung – können mithilfe einer Saftpresse umgangen werden. Zentrifugalentsafter sind laut, weniger geeignet für Gräser und Kräuter und schneiden bei der Saftausbeute eher schlechter ab als Saftpressen.

Hier nochmal die direkten Unterschiede von Saftpressen bzw. Slow Juicern und Zentrifugalentsaftern im Vergleich:

Saftpressen / Slow JuicerZentrifugalentsafter
vielseitig einsetzbar, bestens geeignet für Gräser, Kräuter und langfaseriges Pressgutverstopft schnell durch Fasern und Gräser
Kaltentsaftung durch besonders niedrige Umdrehungszahl, wodurch die Nährstoffe komplett enthalten bleibenHitzeentstehung durch sehr große Umdrehungszahl, wodurch Vitamine und Enzyme zerstört werden
langsamere Entsaftung, leise / geringer Geräuschpegel, höhere Saftausbeuteschnelle Entsaftung, lauter / höherer Geräuschpegel, geringere Saftausbeute
keine Oxidation, sodass die Nährstoffe komplett enthalten bleiben und die Saftqualität besonders hoch istOxidation durch Sauerstoffeintritt aufgrund der Zentrifugalkraft
Unterschiede Saftpressen und Zentrifugalentsafter
Horizontaler Entsafter Slow Juicer Omega Juicer 8226 und Tipps zum Entsaften
Horizontaler Entsafter Slow Juicer Omega Juicer 8226

Fragen und Antworten zum Omega Juicers 8226 von Keimling Naturkost

Was zeichnet den Omega Juicers 8226 aus?

Mit dem horizontalen Entsafter bzw. der Saftpresse und Slow Juicer Omega Juicers 8226 kann sichergestellt werden, dass das Fruchtfleisch besonders nährstoffschonend durch ein spezielles Kalt-Entsaftungsverfahren und ohne Sauerstoffeintritt und unerwünschte Oxidation, entsaftet werden kann. Mit der sogenannten Pressschnecken-Technik wird sichergestellt, dass der Saft nährstoffschonend und mit niedriger Umdrehungszahl von 80 Umdrehungen / Minute gegen ein Sieb ausgepresst wird. Dank der Pressschnecke können mit dem Omega Juicers 8226 auch wunderbar Getreidegräser, Kräuter und Blattgrün zu Saft gepresst werden. Wie schon erwähnt, handelt es sich bei dem Gerät auch um einen Slow Juicer, was bedeutet, dass die Saftqualität und die Saftausbeute besonders hoch sind. Der Omega Juicers 8226 ist variabel einsetzbar und kann neben der Saftherstellung auch für die Herstellung von Pasta, Eis, Pürees und Muse genutzt werden. Neben der hervorragenden Funktionsweise ist auch die Optik erwähnenswert. Der Omega Juicers 8226 macht sich in der Küche durch seine Edelstahl-Optik im wortwörtlichen Sinne besonders edel und glänzt richtig hochwertig.

Aus welchen Teilen ist der Omega Juicers 8226 zusammengebaut?

Im ersten Moment ist man vielleicht kurz überfordert, wenn man die Einzelteile sieht, die zu dem Gerät dazugehören. Auf den zweiten Blick ist das aber gar nicht mehr so viel und man bekommt schnell einen Überblick und ein Verständnis für die einzelnen Teile. Damit du sofort mit dem Aufbau loslegen kannst, zeige ich dir kurz, wie sich der Omega Juicers 8226 zusammensetzt.

  1. Das größte Teil oder besser Gerät ist natürlich der Omega Juicers 8226 mit eingebautem Motor
  2. Die Pressschnecke wird in den Omega Juicers 8226 gesteckt und je nach Verwendungswunsch mit einem Sieb- oder einem Pürier-Aufsatz verbunden.
  3. Der Stopfer wird bei der Zubereitung von Obst- und Gemüsesäften, Musen, Pürees und Co. benötigt, um das Pressgut durch die schmale Öffnung in die Pressschnecke zu schieben.
  4. Vor den Omega Juicers 8226 mit der Pressschnecke und Aufsatz werden dann 2 Auffangbehälter platziert: einmal für den Saft und einmal für den Trester.
  5. Wenn man seinen Saft besonders fein genießen möchte, kann man über den Saftbehälter noch das mitgelieferte Schaumsieb legen.
  6. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem verschiedene Aufsätze, welche man je nach Zubereitungswunsch verwenden kann, nämlich 2 Spaghetti-Aufsätze, 2 Fettuccine-Aufsätze und 2 Pürier-Aufsätze.
  7. Natürlich ist auch noch eine Reinigungsbürste sowie eine Bedienungsanleitung dabei.

Wie groß und wie schwer ist das Gerät?

Maße:40 x 19 x 32 cm (B x T x H)
Gewicht:6,1 kg
Umdrehungen:80 Umdrehungen / min.
Antrieb:230 V, 200 W
Omega Juicers 8226 Maße, Gewicht, Umdrehungen, Antrieb
Entsafter-Rezepte roter und grüner Saft
Entsafter-Rezepte roter und grüner Saft

Was ist besser: Saft oder Smoothie?

Puuh, das ist schwer zu sagen. Beides hat seine Vorteile und der Mix macht`s würde ich sagen. Während bei Smoothies das komplette Obst und Gemüse verarbeitet werden kann, wird beim Entsaften nur der Saft aus dem Obst und Gemüse gepresst und vom Trester getrennt. Für Smoothies kannst du besser stärkehaltigeres Obst und Gemüse pürieren wie Banane, Mango, Avocado und Co.. Zum Entsaften solltest du dagegen eher auf Obst und Gemüse mit einem höheren Wasseranteil setzen. Dadurch, dass beim Smoothie das komplette Obst und Gemüse verarbeitet wird, nimmt man automatisch mehr Ballaststoffe auf als beim Entsaften, wo diese mit dem Trester rausgefiltert werden. Logischerweise ist die Nährstoffkonzentration beim Saft aber auch um einiges höher als beim Smoothie, weil dort einfach größere Mengen an Obst und Gemüse gepresst werden können, als man sie im Ganzen aufnehmen könnte. Smoothies sorgen somit für eine länger anhaltende Sättigung und können sogar eine ganze Mahlzeit, wie das Frühstück ersetzen, Säfte sättigen dagegen kaum, sind leichter verdaulich und versorgen einen mit einer geballten Ladung hochkonzentrierter Nährstoffe, die der Körper durch die fehlenden Ballaststoffe auch sofort aufnehmen kann.

Tipps zum Entsaften – Tipp 2: Trester weiterverwerten

Was mache ich mit dem Trester, der vom Saftpressen übrig bleibt?

Bei jeder Saftherstellung fällt automatisch auch Trester, also die festen Obst- und Gemüsebestandteile, welche vom Saftpressen übrig bleiben, an, der aber keinesfalls weggeschmissen werden muss. Tatsächlich spricht nichts dagegen, ihn weiter zu verwenden. Im Gegenteil, denn er enthält noch jede Menge Vitamine und vor allem Ballaststoffe. Du kannst den Trester praktisch weiterverwenden z.B. für Bratlinge, in Broten und Brötchen, Kuchen oder Muffins. Deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt, einfach mal mutig sein und ausprobieren! Wenn du bereits ein Rezept mit dem Trester der Saftherstellung probiert hast, lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen :-).

Entsafter-Rezepte Roter und Grüner Saft
Entsafter-Rezepte Roter und Grüner Saft

Tipps zum Entsaften – Tipp 3: Das richtige Obst und Gemüse entsaften

Welches Obst und Gemüse eignet sich am Besten zum Entsaften mit dem Omega Juicers 8226?

Wahrscheinlich kannst du es dir schon denken, dass sich nicht jedes Obst und Gemüse gleich gut entsaften lässt, oder? Logischerweise solltest du auf jenes Obst und Gemüse zurückgreifen, das einen hohen Wasseranteil aufweist. Zum Beispiel wirst du aus einem Apfel viel Saft herausbekommen, aus einer Banane dagegen kaum. Letztere eignet sich eher für die Smoothieherstellung. Im Folgenden zeige ich dir anhand ein paar Beispielen, welches Obst und Gemüse du prima zum Saftherstellen verwenden kannst. Ich empfehle dir auf jeden Fall immer mehr Gemüse als Obst zu verwenden, um den Fruchtzuckeranteil geringer zu halten, in etwa 70 % Gemüse und 30 % Obst. Natürlich spricht nichts dagegen auch mal nur einen frisch gepressten Apfelsaft oder Orangensaft pur zu genießen, gesünder ist es jedoch, wenn du noch Gemüse wie z.B. Sellerie und Gurke dazugibst und diesen Anteil auch überwiegen lässt.

Obst

  • Äpfel
  • Zitrusfrüchte wie Orange, Grapefruit, Zitrone und Co.
  • Granatapfelkerne
  • Weintrauben
  • Melone
  • Birnen
  • Ananas
  • Kiwis
  • Beeren

Gemüse

  • Sellerie
  • Gurke
  • Möhren
  • Rote Beete
  • Paprika
  • Ingwer
  • Spinat
  • Salat
  • Getreidegräser wie Weizen- oder Gerstengras
  • Basilikum
  • Petersilie

Tipps zum Entsaften – Tipp 3: Darum lohnt sich der Aufwand

Darum solltest du Säfte lieber frisch selber pressen anstatt diese zu kaufen

Dass frisch gepresste Säfte aus der Eigenproduktion gesünder sind, als gekaufte Säfte aus dem Supermarkt, hast du dir bestimmt schon gedacht. Doch wieso ist das so? Industrielle Säfte werden niemals so schonend gepresst, wie du das mit deiner eigenen Saftpresse, wie dem Omega Juicers 8226 sicherstellen kannst. Stattdessen werden Obst und Gemüse industriell unter hohen Druck und Hitzeeinwirkung zerkleinert und gepresst. Anschließend wird der Saft dann noch pasteurisiert, also erhitzt, um eine lange Haltbarkeit gewährleisten zu können. Dadurch werden aber jede Menge Vitamine und Enzyme zerstört, sodass die wichtigsten Inhaltsstoffe vom Saft verloren gehen. Wie nährstoffschonend der Omega Juicers 8226 arbeitet, habe ich dir weiter oben ja schon erzählt in dem Abschnitt: “Was zeichnet den Omega Juicers 8226 aus”.

Bei industriell hergestellten Säften werden Direktsäfte, Konzentrate und Nektare unterschieden. Erstere sind wohl noch am ehesten gesund, wenn man unbedingt auf den Supermarkt zurückgreifen möchte, da dem Saft hier kein Wasser entzogen wird. Durch die anschließende Pasteurisierung verliert der Direktsaft aber meistens auch wieder seine positiven Inhaltsstoffe. Konzentrate sind Säfte, die verdünnt werden und denen dann oftmals auch noch Süßungs- und Konservierungsmittel zugesetzt werden. Nektare haben nur einen geringen Fruchtanteil und sind zusätzlich noch mit Wasser, Zucker und Aromen angereichert.

Entsafter-Test frisch gepresste Säfte mit dem Omega Juicers 8226
Entsafter-Test frisch gepresste Säfte mit dem Omega Juicers 8226

Was hat es mit dem Selleriesaft-Trend auf sich?

Spätestens nach der Anpreisung der gesundheitlichen Vorteile des Selleriesaftes durch Anthony Williams war er in aller Munde und das wortwörtlich. Das Besondere an dem Omega Juicers 8226 ist, dass er super für die Herstellung von Selleriesaft geeignet ist und diesen besonders nährstoffschonend auspresst, sodass der gesundheitlichen Wirkung nichts mehr im Wege steht. Laut Anthony Williams wirkt sich Selleriesaft positiv auf die Verdauung sowie die gesamte Darmflora, den Blutdruck und die geistige Gesundheit aus. Meiner Meinung nach wird der Selleriesaft zurecht als Wundermittel bezeichnet, weil er allein schon durch seine Inhaltsstoffe, die durch die Aufnahme in Form von Saft dann auch noch hochkonzentriert aufgenommen werden, auf ganzer Linie überzeugt. Sellerie ist unglaublich vitaminreich, enthält sehr viele sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente, Antioxidantien, Bitterstoffe und ätherische Öle. Er wirkt entzündungshemmend, basisch, kann bei Migräne helfen und den Körper bei der Regeneration von Krankheiten unterstützen. Seitdem der Omega Juicers 8226 von Keimling Naturkost bei mir eingezogen ist, mache ich mir mehrmals wöchentlich frisch gepressten Selleriesaft. Ich gebe zu: Ganz pur ist der Geschmack nicht so meins, aber wenn man noch einen Apfel dazugibt oder weiteres Obst und Gemüse, wie in meinem Saftrezept weiter unten, schmeckt er sogar richtig gut! Tatsächlich kann ich mir aber schon vorstellen, auch mal eine Selleriesaft-Kur durchzuziehen und jeden Morgen vor dem Frühstück frisch gepressten puren Selleriesaft zu trinken. Der Körper wird es mir danken, da bin ich mir sicher:-).

Entsafter-Test frisch gepresste Säfte mit dem Omega Juicers 8226

Zwei einfache Saftrezepte, die du mit dem Omega Juicers 8226 zubereiten kannst

Ich habe mit dem Omega Juicers 8226 zwei Saftrezepte kreiert, die allein schon von der Farbe her unterschiedlicher nicht sein könnten, jeweils verschiedene Nährstoffe abdecken und dich mit einer vollen Ladung Power und Vitamine versorgen! Es handelt sich um einen grünen Saft mit Staudensellerie, Weintrauben, Gurke, Apfel, Ingwer und Basilikum und einen roten Saft aus rote Beete, Granatapfel, Möhre, Orange und Pistazienkernöl. Der Übersichtlichkeit halber habe ich für die Saftrezepte einen neuen Beitrag angelegt. Klicke hier, um direkt zu den einfachen und gesunden Saftrezepten zu gelangen.

Noch mehr Tipps zum Entsaften?

Hast du noch weitere spannende Tipps zum Entsaften für mich? Dann lass sie mich gerne in den Kommentaren wissen und zusammen unseren “Entsafter-Horizont” erweitern ;-).

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!