Warum du Kürbiskerne am Abend essen solltest

von Kaja Kowalski
Kürbiskerne am Abend essen - Gesund schlafen

So viele Menschen leiden unter einer schlechten Schlafqualität. Dabei hat ein erholsamer Schlaf wesentliche Auswirkungen auf unsere körperliche Gesundheit. Warum du öfters Kürbiskerne am Abend essen solltest und wie du mithilfe von Kürbiskernen besser schlafen kannst, erfährst du hier.

Der wichtigste Grund, warum du mit Kürbiskernen besser ein- und durchschlafen kannst, ist der hohe Anteil der Aminosäure Tryptophan, welche sich in den Kürbiskernen befindet. 100 g Kürbiskerne enthalten ca. 550 mg der Aminosäure Tryptophan. 

Was bewirkt die Aminosäure Tryptophan in unserem Körper?

Tagsüber bildet der Körper aus der Aminosäure Tryptophan den Stimmungsbotenstoff Serotonin, nachts entsteht aus dem Serotonin das Schlafhormon Melatonin. Es sorgt dafür, dass wir abends müde werden und besser einschlafen. Wenn unser Körper also tagsüber über zu wenig Serotonin verfügt, kann er abends auch nicht genug Melatonin bilden und du kannst schlechter einschlafen. Mit Kürbiskernen kannst du also gleichzeitig deine Stimmung heben und für einen erholsamen Schlaf sorgen! Das sind doch schon mal die wichtigsten Grundpfeiler für ein entspanntes Leben! Um medizinisch gesehen allerdings genug Tryptophan aufzunehmen, reichen Kürbiskerne alleine nicht aus, bzw. ist dies mit Kürbiskernen einfach nicht möglich, da man dann viel zu viele Kürbiskerne essen müsste. Tryptophan-Präparate, die man vor dem Schlafengehen supplementieren kann, enthalten ca. 0,5-1 g Tryptophan. Umgerechnet in Kürbiskerne entsprächen das ca. 100-200 g Kürbiskerne, was natürlich für einfach mal so nebenbei viel zu hochkalorisch wäre! Darum sieh den Kürbiskernsnack am Abend besser als Unterstützung aber nicht als Garantie für deinen besseren Schlaf an. Es ist immer besser überhaupt etwas zu tun, in dem Falle, überhaupt ein paar Kürbiskerne zu essen, als gar keine! Also ich würde empfehlen, abends entspannt vor dem Fernseher so zwei bis drei Hände voll Kürbiskerne zu snacken. Mehr zum Thema Tryptophan und Präparaten kannst du hier nachlesen.

Kürbiskerne am Abend essen - Gesund schlafen

So kannst du Kürbiskerne ganz einfach selber machen

Höhle einen Hokkaido-Kürbis aus und bewahre die Kerne auf. Wasche die Kerne gut ab und zupfe mit den Händen das Fruchtfleisch so gut es geht ab. Es wird nicht alles abgehen, aber das ist auch nicht weiter störend! Breite die Kerne dann auf einem Küchenrollenpapier aus und tupfe sie damit trocken. Auch hier gilt wieder: Die Kerne werden sich auch danach noch etwas glitschig anfühlen, aber das stört auch nicht weiter. Fülle die Kerne dann in eine kleine Schüssel und vermenge sie mit etwas Olivenöl und feinem Meersalz. Heize den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vor und lasse die Kürbiskerne auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 20 Minuten rösten. Behalte sie gut im Auge, damit sie nicht anbrennen und wende die Kerne zwischendurch mal.

Meine Kürbiskern-Empfehlung, wenn du lieber welche kaufen möchtest

Geröstete Kürbiskernevon Tesanobio. Diese Kürbiskerne passen sehr gut zu Salaten, im Müsli oder einfach pur zum Knabbern. Mit dem Code ahafoods10 kannst du 10% auf deine Erstbestellung im Onelineshop bei Tesanobio sparen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kürbiskerne selber machen

Weitere Gründe, warum du öfters Kürbiskerne am Abend essen solltest

Neben dem bemerkenswerten Anteil an Tryptophan in den Kürbiskernen, sprechen aber noch weitere Gründe dafür, warum du mit Kürbiskernen besser schlafen kannst. 

Das Kürbiskernöl besänftigt zum Beispiel eine überaktive Harnblase, sodass nächtliche Toilettengänge erspart werden ;-).

Außerdem wirken sich die Kerne positiv auf unsere Muskeln aus. Durch ihren hohen Magnesiumgehalt entspannen sie die Muskeln, sodass du besser schlafen kannst.

Dann mal Gute Nacht ;-)!

4 Kommentare

Related Posts

4 Kommentare

Stefan 8. November 2020 - 16:57

Hallo und die Menge die man essen sollte abends
Danke für die Info.

Antworte
Kaja Kowalski 9. November 2020 - 19:39

Hallo Stefan,

Das ist eine sehr interessante Frage. Danke für den Input! Ich habe meinen Beitrag für alle auch nochmal um die Infos ergänzt, die ich mir dazu angelesen habe.
Um medizinisch gesehen genug Tryptophan aufzunehmen, reichen Kürbiskerne alleine nicht aus, bzw. ist dies mit Kürbiskernen einfach nicht möglich, da man dann viel zu viele Kürbiskerne essen müsste. In Form von Tryptophan-Präparaten wird empfohlen, vor dem Schlafen gehen ca. 1 g davon zu sich zu nehmen. Umgerechnet in Kürbiskerne entsprächen das ca. 200 g Kürbiskerne, was natürlich für einfach mal so nebenbei viel zu hochkalorisch wäre! Darum sieh den Kürbiskernsnack am Abend besser als Unterstützung aber nicht als Garantie für deinen besseren Schlaf an. Es ist immer besser überhaupt etwas zu tun, in dem Falle, überhaupt ein paar Kürbiskerne zu snacken, als gar keine! Also ich denke so zwei bis drei Hände voll Kürbiskerne am Abend würde ich empfehlen :-).

Viele Grüße,
Kaja

Antworte
Gabriele Altpeter 14. Juni 2018 - 9:40

Hallo Kaja!
Mein nächster Aha Moment. Dass Kürbiskerne gut für die Blase sind, wusste ich schon, aber als Stimmungsaufheller sind sie mir noch nicht bekannt gewesen. Vielen Dank für die Info! 😉

Antworte
Kaja Neumann 14. Juni 2018 - 16:18

Hallo Gabi,
das freut mich sehr! Es ist immer wieder schön, wenn ich einen Aha-Moment mit auf den Weg geben kann;-).

Antworte

Schreib mir etwas!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr