Schokolade selber machen mit nur 5 Zutaten! – So einfach geht`s!

Schokolade selber machen_ Kakaobutterdrops von Govinda

Ich liebe Schokolade! Seitdem ich auf vegane Sorten umsteigen musste, kosten die mich natürlich mehr Geld und immer nur Zartbitter ist auf die Dauer auch langweilig. Der größte Grund aber, warum ich darauf umgestiegen bin, meine Schokolade selber zu machen, ist, dass ich dabei selbst bestimmen kann, welche Zutaten hinein kommen. Und dazu zählt ganz bestimmt NICHT weißer Industriezucker! Diesen lasse ich bewusst weg, stattdessen süße ich mit Alternativen wie Agavendicksaft, Reissirup, Xucker oder Süßstoff.

Das Tolle an meiner Schokolade ist, dass die mit nur sagenhaften 5 Zutaten auskommt! Welche das sind?

  • Kakaobutter/- drops
  • Kakaopulver
  • Agavendicksaft
  • Mandelmus
  • Vanille-Pulver (wahlweise)

That`s it! Easy oder?!

Zutaten Schokolade

Schokolade Zutaten. Kakaobutter und -pulver

Bisher habe ich meine Schokolade immer mit Kokosöl selber gemacht, bis ich dachte, es wird Zeit noch mehr an das „Original“ heranzukommen und einmal Kakaobutter zu benutzen!

Was ist eigentlich Kakaobutter?

Fakt ist: Der Kakaoanteil in Schokolade setzt sich zusammen aus Kakaopulver und Kakaobutter. Die Herstellung beider erfolgt zunächst erst einmal gleich und zwar durch das Zerkleinern und Pressen des Kakaobruchs. Wie entsteht denn nun aber der Kakaobruch? Ja, du merkst schon, ich rolle das Pferd hier von hinten auf^^. Zuerst wird die Kakaofrucht geerntet. Danach die Kakaobohnen fermentiert (auch Rotten genannt). Durch das Rotten schmeckt die Kakaobohne weniger bitter und die Bohnen dunkeln nach. Danach werden die Kakaobohnen getrocknet, gereinigt und geröstet. Erst nach dem Rosten entsteht der Kakaobruch, der dann je nachdem zur Kakaobutter oder zum Kakaopulver weiterverarbeitet wird.

Kakaobutter ist blassgelb und riecht, wenn man die Nase in die Tüte hält (meiner Meinung nach), sehr stark nach Kakao. Kakaobutter besteht aus der einfach ungesättigten Ölsäure, den gesättigten Stearin- sowie Palmitinsäuren und der mehrfach ungesättigten Linolsäure. Die gesättigten Fette sorgen hier dafür, dass das Fett stabil ist und kühl und dunkel sehr lange haltbar ist.

Kakaobutterdrops

Kakaobutterdrops

Wo kann ich Kakaobutter kaufen?

Ich habe meine Kakaobutterdrops online bei Tesanobio bestellt. 100 % Bio-Rohkost Kakaobutter und das schmeckt man auch!!

Klicke einfach hier *, um sie auch zu ergattern und spare mit dem Code ahafoods10 10% auf deine Erstbestellung.

Die weiteren von mir verwendeten Zutaten (außer den Agavendicksaft) bekommst du ebenfalls bei Tesanobio im Shop. 

Das Kakaopulver findest du hier.*

Das Mandelmus findest du hier.*

Und das Bourbon-Vanillepulver findest du hier.*

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Wie gesund ist Kakao?

Kakao enthält Polyphenole. Diese kommen in mehreren Pflanzen vor und sollen die Pflanze schützen vor Fraßfeinden und dienen somit zum Erhalt der Pflanze. Die Polyphenole aus der Schokolade werden ins Blut aufgenommen und können im Körper gesundheitsförderlich wirken. Somit sollen sie entzündungshemmend und krebsvorbeugend sein und vor freien Radikalen schützen. Übrigens sorgen die Polyphenole in der Schokolade für deren Farbe und Geschmack! Dies passiert vorwiegend bei der Fermentation der Kakaobohne, bei dem sogenannten Rotten. Dort finden chemische Reaktionen statt, wodurch es durch eine Oxidation jener Polyphenole zu einer enzymatischen Braunfärbung kommt.

Schokolade mit Kakaobutter selber machen

Schokolade mit Kakaobutter selber machen

Jetzt geht`s aber endlich an das Rezept! Ich garantiere dir, einfacher geht es echt nicht! Schreibe mir gerne einen Kommentar, hier auf dem Blog, Instagram oder Facebook, wenn du meine Schokolade probiert hast! Ich freue mich, von dir zu hören:-).

 

Schokolade selber machen

Vorbereitungszeit: 

Zubereitungszeit: 

Gesamtaufwand: 

Portionen: 2 Tafeln

Schokolade mit Kakaobutter und ohne Industriezucker. Einfach und schnell gemacht. Die Menge reicht für 2 Schokoladentafeln (in Größe einer Silikonwaffelbackform)
Zutaten
  • 70 g Kakaobutter
  • 40 -50 g Kakaopulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Mandelmus
  • 4 Msp. Bourbon-Vanillepulver
Anleitung
  1. Die Kakaobutter in einem Topf schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und das Kakaopulver unterrühren. Mit Agavendicksaft und Mandelmus süßen, mit Vanille verfeinern und in die Silikonformen füllen.
  2. Abkühlen lassen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Anmerkungen
Guten Appetit!

Je nach gewünschter Cremigkeit kannst du das Verhältnis von Kakaobutter zu Pulver selbst variieren.

Die Süße ist im Prinzip auch dir überlassen. Vielleicht magst du es nicht so süß und dir reicht schon 1 EL Agavendicksaft, oder du brauchst sogar 3. Probiere da immer selber aus, was dir schmeckt!!

Schokoladentafel

Schokoladentafel

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Antworten Kerstin

    Wow, das Rezept klingt super einfach! Das muss ich unbedingt selbst ausprobieren!! Warum teure Schokolade kaufen, wenn man es selbst so einfach selbst machen!

    24. August 2019 bei 13:20
    • Antworten Kaja Neumann

      Vielen Dank für das tolle Feedback Kerstin:) Es ist wirklich super einfach und lecker! Natürlich kosten die Zutaten, vor allem die Kakaobutter auch Geld, aber aus der Menge mit zB. 200 g Kakaobutter kann man schon 4 Schokoladentafeln herstellen. In der Hinsicht lohnt es sich dann also doch wieder!
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      25. August 2019 bei 11:09

    Lasse mir gerne einen Kommentar da :)

    Rate this recipe:  

    Weitere Beiträge aus dieser Kategorie