Rübli-Muffins (glutenfrei und vegan) I Frühlingsbacken

von Kaja Neumann
Rübli-Muffins mit Karottensaft

Ich liebe es mit Gemüse zu backen, besonders gerne mit Möhren. Hast du das auch schon mal probiert? Möhren eignen sich hervorragend für süßes Gebäck. Wenn man sie fein raspelt, passen sie super in jeden Teig und geben eine natürliche Süße ab. Meine Rübli-Muffins sind glutenfrei, vegan und super lecker. Sie sind saftig und fluffig zugleich. Das Rezept ist mir von Beginn an geglückt, oft bedarf es ein paar Durchgängen, bis ich zufrieden mit einem Rezept bin. Diesmal jedoch, hat es gleich geklappt und ich bin sogar richtig begeistert. Du kannst die Rübli-Muffins super an Ostern servieren zum Brunch oder zum Kaffee oder du genießt sie einfach so zwischendurch und tust dir etwas Gutes!

Vegane und glutenfreie Rübli-Muffins auf grüner Tortenplatte
Rübli-Muffins (vegan und glutenfrei) auf grüner Tortenplatte

Darum sind meine Rübli-Muffins ein echtes Highlight

  • Sie sind glutenfrei und vegan und eignen sich somit perfekt für Menschen mit Unverträglichkeiten. Du verträgst kein Gluten, keine Milch und Eier? Dann musst du dieses Rezept unbedingt probieren, es wird dir einiges erleichtern!
  • Die Muffins sind mit Kokosblütenzucker und der natürlichen Süße der Möhren gesüßt. Es kommt kein weißer Haushaltszucker zum Einsatz!
  • Oftmals ist es schwierig die perfekte Konsistenz bei Gebäck zu erreichen. Mal ist es zu saftig, dann zu trocken. Diese Rübli-Muffins haben die perfekte Konsistenz, sie sind saftig und fluffig zugleich. 
  • Sie sind super einfach und schnell zu machen und lassen sich wunderbar dekorieren. Platziere zum Beispiel eine Möhrenspitze als Deko oben drauf (so wie auf meinen Bildern), ist super easy und macht doch so viel her, besonders wenn du sie deinen Gästen servieren möchtest!
Vegane und glutenfreie Rübli-Muffins mit Möhrensaft

Vegane und glutenfreie Rübli-Muffins - Wann verzehren?

  • Du kannst die gesunden und leckeren Rübli-Muffins perfekt vorbereiten, wenn mal Besuch kommt und du etwas Besonderes aber doch Einfaches anbieten möchtest.
  • Sie eignen sich super, um an Ostern auf der Kaffeetafel oder zum Brunch serviert zu werden. Mit der Möhre als Topping isst das Auge mit und du wirst sehen, deine Gäste werden strahlen.
  • Meine Rübli-Muffins sind durch auch eine tolle Mealprep-Idee. Sie lassen sich super vorbereiten und halten sich im Kühlschrank auch einige Tage frisch, sodass du sie guten Gewissens in der Uni, auf der Arbeit oder in der Schule genießen kannst.
  • Hast du Kinder? Auch die werden sich sicher über einen leckeren Rübli-Muffin in ihrer Brotdose im Kindergarten freuen. 
Vegane und glutenfreie Rübli-Muffins- Abgebissen

Lust auf das Rezept?

Ich kann dir das Rezept wirklich nur wärmstens ans Herz legen und würde mich riesig freuen, wenn du es einmal ausprobierst. Markiere mich gerne auf   Instagram  oder    Facebook, wenn du das Rezept nachmachst oder hinterlasse mir einen Kommentar unter diesem Beitrag, wie es dir gefällt.  Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen und uns ein bisschen austauschen:-).

Rübli-Muffins mit Karottensaft

Rübli-Muffins (vegan und glutenfrei)

Ich liebe es mit Gemüse zu backen, besonders gerne mit Möhren. Hast du das auch schon mal probiert? Möhren eignen sich hervorragend für süßes Gebäck. Wenn man sie fein raspelt, passen sie super in jeden Teig und geben eine natürliche… Vegane Rezepte Rübli-Muffins (glutenfrei und vegan) I Frühlingsbacken European Drucken
Portionen: 12 Vorbereitungszeit: Zubreitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

  • 200 g geraspelte Möhren
  • 55 g gemahlene Erdmandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Bourbon-Vanillepulver*
  • 4 EL Apfelmark*
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 100 ml Öl
  • 180 g glutenfreies Mehl (Schär, Universalmix)
  • 50 g Reismehl
  • 100 g Kokosblütenzucker*
  • 5 g Natron
  • 1 EL Apfelessig

 

Zubereitung

  1. Zuerst die trockenen Zutaten (glutenfreies Mehl, Erdmandeln, Haselnüsse, Zimt, Vanille, Reismehl und Kokosblütenzucker) miteinander vermengen.
  2. Die Möhren schälen, fein raspeln und zu den trockenen Zutaten dazugeben.
  3. Dann die trockenen mit den nassen Zutaten (Öl, Sprudelwasser) vermengen.
  4. Zum Schluss noch Natron und Apfelessig unterheben.
  5. Ein Muffinbackblech einfetten und den Teig einfüllen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen.

Anmerkungen

Guten Appetit!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Vegane und glutenfreie Rübli-Muffins Nahaufnahme
0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr