Gesunde Raffaelo selber machen – vegan, nur 7 Zutaten

von Kaja Kowalski
gesunde Raffaelo selber machen

Kokos-Kugeln aka gesunde Raffaelo selber machen

Wer liebt und kennt sie nicht, die kleinen weißen Kokos-Kugeln, die im Fernsehen an einem weißen Strand unter einem flatternden Pavillon serviert werden? :-D. Blöd nur, dass die gekauften Raffaelo alles andere als gesund sind. Ich zeige dir hier, wie du gesunde Raffaelo selber machen kannst und das mit nur wenigen Zutaten! Das bekommst du auch hin und zwar leichter als du denkst!

Gesunde Raffaelo selber machen
Gesunde Raffaelo selber machen

Ich nenne meine kleinen selbstgemachten Kokos-Kugeln zwar Raffaelo, weil sie tatsächlich genauso aussehen und auch sehr ähnlich schmecken. Das Original ist es aber natürlich nicht und das war auch gar nicht meine Absicht. Denn dann hätte ich sie ja auch kaufen können. Außerdem wirst du mit einem Blick auf die Zutatenliste ganz schnell erkennen, warum gesunde Raffaelo selber machen einfach die bessere Wahl ist!

Gesunde Raffaelo selber machen Nahaufnahme
Gesunde Raffaelo selber machen

Raffaelo im Supermarkt kaufen

Zutaten / Inhaltsstoffe: Pfanzliche Fette, Kokosraspel (23,5%), Zucker, Magermilchpulver, Mandel (8%), Mehle: Weizen, Roggen; Süßmolkenpulver, natürliches Kokosaroma, Emulgator Sojalecithin, Backtriebmittel Natriumhydrogencarbonat, Salz, Vanilin.

Gesunde Raffaelo selber machen

Zutaten/ Inhaltsstoffe: Kokosmilch, Kokosraspeln, Mandeln, Kokosmehl, Ahornsirup, Cashewmus, Kokosöl.

Gesunde Raffaelo selber machen
Gesunde Raffaelo selber machen

Erkennst du die Unterschiede zwischen der gekauften und der selbstgemachten Variante?

Die Industrie verwendet raffinierten Zucker, der in meiner selbstgemachten Variante durch Ahornsirup ersetzt wird. Natürlich kannst du auch auf ein anderes alternatives Süßungsmittel deiner Wahl zurückgreifen. Es ist nur wichtig, dass es flüssig und gut löslich ist! Ich verwende im Gegensatz zur Industrie kein Magermilchpulver und Süßmolkenpulver, was im Endeffekt auch nur umschreibende Begriffe für Zucker sind. Diese benötigen wir gar nicht. Statt Kokosaroma kommt der Kokosgeschmack in unseren Raffaelos aus echten Kokoslebensmitteln.

Gesunde Raffaelo selber machen - selbstgemachte Raffaelo angebissen
Wer hat denn da genascht?!

Anmerkung zum Rezept

Bitte habe, falls du gesunde Raffaelo selber machen möchtest aber keine falschen Vorstellungen. Natürlich weicht meine Variante vom Original ab. Die “echten” Raffaels haben eine dünne Waffelschicht drum herum und innen einen sehr flüssigen und cremigen Kokoskern. Meine Kokos-Kugeln sind insgesamt eher fester, trotzdem aber schön cremig und vor allem echt lecker. Um trotz der fehlenden Waffelschicht einen “Knackeffekt” beim Reinbeißen in die Kokos-Kugeln zu haben, habe ich mir überlegt, die Kugeln bevor sie mit Kokosraspeln ummantelt werden noch in Kokosöl einzutauchen. Dieses wird im Kühlschrank fest und ist quasi das I-Tüpfelchen meiner gesunden Raffaelos.

Gesunde Raffaelo selber machen mit Kokosraspeln
Raffaelo mit Kokosraspeln

So einfach kannst du gesunde Raffaelo selber machen

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei!

gesunde Raffaelo selber machen

Gesunde Raffaelo - Kokos-Kugeln

Drucken
Portionen: 10-11 Vorbereitungszeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 2 Votes )

Zutaten

  • cremige Kokosmilch - den festen Teil davon, der sich oben absetzt und 3 EL vom Kokoswasser darunter
  • ca. 50 g Kokosraspeln*
  • 10 Mandeln
  • 40 g Kokosmehl*
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Cashewmus
  • ca. 2 EL Kokosöl

Zubereitung

  1. Nehme den festen Teil der Kokosmilch, der sich oben meist bis zur Hälfte der Dose absetzt mit einem Esslöffel ab und fülle ihn in eine Rührschüssel um.
  2. Gib drei Esslöffel des Kokoswassers, das sich darunter befindet mit dazu sowie das Cashewmus und verrühre mit dem Esslöffel alles, sodass es eine sämige, glatte Masse wird.
  3. Gib das Kokosmehl sowie 20 g Kokosraspeln dazu und verrühre alles gut miteinander.
  4. Süße die Masse 2 EL Ahornsirup und forme mit sauberen Händen ca. 10 gleichgroße Kugeln daraus. In jede Kokos-Kugel wird dann noch eine Mandel in die Mitte gesteckt und mit eingearbeitet.
  5.  Lasse das Kokosöl schmelzen (geht in der Mikrowelle super schnell) und verrühre es mit 1 EL Ahornsirup.
  6. Tauche nun die Kokos-Kugeln jeweils einmal ins Kokosöl ein und wälze sie anschließend noch in Kokosraspeln. Am besten bereitest du dir eine extra Schale mit Kokosraspeln vor, die du dann nach und nach immer wieder auffüllst, damit die Raspeln durch das Öl nicht zu sehr aneinander kleben.
  7. Lasse die fertigen Kokos-Kugeln etwas im Kühlschrank erkalten und fest werden.
  8. Am besten nachdem du sie aus dem Kühlschrank holst, nicht zu lange mit dem Verzehren warten, weil die Kokosummantelung dann wieder weich wird.

Anmerkungen

Guten Appetit!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Raffaelo mit Kokosraspeln
Raffaelo in einer Kokosnussschale
4 Kommentare

Related Posts

4 Kommentare

caro 16. April 2019 - 21:11

ich hab mal so ähnliche gemacht.aber hab sie gerollt, kurz angefrostet, in weiße schakalode getaucht und dann in kokosrasoeln gewälzt. das macht den schönen knack beim reinbeißen 😉

Antworte
Kaja Neumann 17. April 2019 - 8:30

Oh das ist auch eine tolle Idee! Genau diesen Knack habe ich bei meinen Kugeln auch noch vermisst, richtig gut:) Danke dir für den Tipp!

Antworte
Leon Schreiber 11. Februar 2019 - 14:33

Alsoooo die sehen ja schon fast besser aus, als die gekauften! Super toll Kaja, mach unbedingt weiter so!

Antworte
Kaja Neumann 11. Februar 2019 - 19:57

Ganz lieben Dank Leon, das freut mich echt sehr:-)!

Antworte

Schreib mir etwas!