Einfacher Blechkuchen mit Apfelmus

von Kaja Neumann
Kuchen mit Apfelmus mit Apfelmus im Glas und Dekoapfel

Apfelmus kommt bei mir eigentlich in fast jeden Kuchen, allerdings meist eher zu technischen Zwecken, wie als veganer Eiersatz. Diesmal jedoch kam dem Apfelmus eine ganz besondere Bedeutung zu und zwar in Form meines super leckeren, saftigen und einfachen Blechkuchen mit Apfelmus. Wohinter sich nichts anderes verbirgt als ein einfacher Blechkuchen, der aus drei Schichten besteht. Jeweils eine obere und eine untere Kuchenschicht und in der Mitte eine Schicht Apfelmus. Verfeinert habe ich den Teig mit einer Tonkabohne. Indem du sie fein reibst, reicht schon eine minimale Menge, um die Aromen zu entfalten.

Kuchen mit Apfelmus drei Stücke übereinander gestapelt auf einem Teller

Apfelmus Kuchen

Darum kann ich dir meinen Blechkuchen mit Apfelmus nur wärmstens empfehlen

  • durch die mittlere Apfelmus Schicht ist er ist super saftig
  • die Zubereitung ist ganz einfach und schnell
  • der Kuchen lässt sich prima aufbewahren
  • du kannst ihn auch problemlos in der Hand essen, wodurch er sich super mitnehmen lässt
  • er lässt sich prima einfrieren und ist lange haltbar.
  • … und wie immer ist er obendrein noch vegan und gesund!

Lust auf das Rezept?

Lass es mich gerne wissen, wenn du das Rezept probiert hast. Du findest mich auf auf allen Social Media Kanälen, wie Instagram, Pinterest und Facebook. Überall unter ahafoods. Ich freue mich jederzeit über Kommentare und Nachrichten.

Kuchen mit Apfelmus mit Apfelmus im Glas und Dekoapfel

Einfacher Blechkuchen mit Apfelmus

Apfelmus kommt bei mir eigentlich in fast jeden Kuchen, allerdings meist eher zu technischen Zwecken, wie als veganer Eiersatz. Diesmal jedoch kam dem Apfelmus eine ganz besondere Bedeutung zu und zwar in Form meines super leckeren, saftigen und einfachen Blechkuchen… Vegane Rezepte Einfacher Blechkuchen mit Apfelmus European Drucken
Portionen: 10 Vorbereitungszeit: Zubreitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 4.0/5
( 2 Votes )

Zutaten

  • 250 g  glutenfreies Mehl (Schär, Universalmix)
  • 120 g vegane Butter in kleinen Stücken
  • 120 g Erythrit
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Chiaei (1 EL Chiasamen und 3 EL Wasser)
  • 1 Prise Salz
  • 8 EL Mandeldrink
  • 8 EL Apfelmark
  • 1 Tonkabohne

Zubereitung

  1. Glutenfreies Mehl, Butter, Erythrit, Backpulver, Chiaei, Salz, ½ geriebene Tonkabohne und Mandeldrink mit einem Rührgerät verrühren und den Teig anschließend in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Danach eine Auflaufform mit der Hälfte des Teiges auslegen. Dabei die Hände immer wieder einmehlen, da der Teig sehr klebrig ist.
  3. Das Apfelmark mit der geriebenen 2 Hälfte der Tonkabohne vermischen und auf dem Teigboden verteilen.
  4. Dann die zweite Hälfte des Teiges als Teigdecke über die Apfelmarkschicht legen.
  5. Von oben mit einer Gabel Löcher in den Teig einstechen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Anmerkungen

Guten Appetit!

Verwendete Produkte

Die im Rezept verwendete Tonkabohne und den Erythrit findest du zum Beispiel bei Amazon.

Der Geschmack der Tonkabohne kommt dem des Marzipans ähnlich, eine leichte Mandel-Vanille-Note. Passt hervorragend zu süßen Speisen und gibt den nötigen Pfiff.

*

*

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

Kuchen mit Apfelmus gestapelt mit Tonkabohnen

Apfelmus Kuchen

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr