Vegane Kokoswaffeln ohne Waffeleisen – industriezuckerfrei

von Kaja Kowalski
Kokoswaffeln_auf_einem_Teller

Es geht doch nichts über frisch gebackene Waffeln und erst Recht nichts über vegane Kokoswaffeln ohne Waffeleisen! Ich benutze dafür immer eine Silikonform, in die der Teig hineingefüllt wird und im Ofen bäckt, anstatt ein klassisches Waffeleisen. Wenn du den Geschmack von Kokos auch so gerne magst wie ich, werden dir meine Kokoswaffeln bestimmt schmecken! Das Rezept ist super einfach gehalten und auch die Zutaten sind relativ übersichtlich. Gesüßt habe ich meine Kokoswaffeln statt mit raffiniertem Haushaltszucker mit Erythrit. Es enthält keine Kalorien und eignet sich somit hervorragend für figurbewusste Esser. Im Handel findest du Erythrit auch unter verschiedenen Namen wie Xucker Light oder Erythritol.

vegane Kokoswaffeln ohne Waffeleisen
Vegane Kokoswaffeln

Der Kokosgeschmack der Waffeln wird durch das Kokosmehl dominiert. Kokosmehl hat an sich auch schon eine sehr süßliche Note, weshalb ich es gerne zum Backen benutze. Jedoch braucht es hier trotzdem noch zusätzlich glutenfreies Mehl, um eine Konsistenz zu erreichen, die sich zum Backen eignet.

Der Apfelessig reagiert mit dem Backpulver, sodass ein Sprudel entsteht. Der Teig wird dadurch insgesamt fluffiger.

Meine praktische Silikonbackform

Das Tolle an diesen Waffelformen ist, dass sie im Normalfall nicht eingefettet werden müssen. Vorher etwas mit kaltem Wasser abspülen, nicht abtrocknen und den Teig einfüllen. Die Waffeln werden dann einfach wie ein Kuchen  im Ofen gebacken. Ich finde es wesentlich einfacher, als das klassische Waffeleisen zu verwenden. Außerdem werden die Waffeln so viel dicker und fluffiger, mehr wie belgische Waffeln. Am Besten ist es, die Silikonform im Ofen auf einem Gitter zu platzieren, damit die Hitze von unten weichen kann.

WELLXUNK Silikon Waffelform Backform, 2 Stück Waffel Kuchenform, Tortenform Eiswürfel Brotform Förmchen Backformen Geeignet für Geschirrspüler, Backofen, Mikrowelle, Kühlschrank
511 Bewertungen
WELLXUNK Silikon Waffelform Backform, 2 Stück Waffel Kuchenform, Tortenform Eiswürfel Brotform Förmchen Backformen Geeignet für Geschirrspüler, Backofen, Mikrowelle, Kühlschrank
  • ♥FOOD GRADE SILICONE: Die Waffelform besteht aus hochwertigem Lebensmittelmaterial. Vergleichen Sie mit anderen Backformen, unsere Form hat keinen starken unangenehmen Geruch, ohne giftig und harmlos, 100% BPA-frei. Bitte fühlen Sie sich entlastet vom Gebrauch!
  • ♥WÄRMEBESTÄNDIGKEIT: Diese Pfannen sind bei Temperaturen zwischen -40 und 230 Grad Celsius sicher. Sie eignen sich für die Mikrowelle, den Gefrierschrank und den Geschirrspüler.
  • ♥FOLDABLE: Dank der Flexibilität des Silikons lässt sich die Pfanne ohne Beschädigungen zusammenfalten, und sie entfaltet sich einfach wieder in ihre ursprüngliche Form.
  • ♥LEICHT ZU REINIGEN: Sie können sie in die Spülmaschine stellen oder mit der Hand waschen. Die Silikonschalen sind nicht haftend, der Teig haftet nicht in den Hohlräumen, und selbst wenn dies der Fall ist, könnten Sie etwas warmes Wasser verwenden, um leicht zu reinigen.
  • ♥Sie können für Eiswürfel, Pudding, Biskuitkuchen, Mousse, Gelee, zur Konditionierung von Speisen und Schokolade verwendet werden. Waffel, kann auch als Backblech in den Ofen gestellt werden.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

Vegane Kokoswaffeln ohne Waffeleisen – Das Rezept

Wenn dir das Rezept gefällt, schreib es mir gerne in die Kommentare. Natürlich freue ich mich auch, wenn du mich auf Instagram in deinen Bildern markierst oder mich auf Facebook verlinkst, damit ich deine Kreation sehen und teilen kann. Danke dir! Auch auf Pinterest kannst du mich finden und durch meine zahlreichen Pinnwände stöbern. Viel Spaß dabei!

Kokoswaffeln_auf_einem_Teller

Vegane Kokoswaffeln

Drucken
Portionen: 6 Vorbereitungszeit: Zubreitungszeit:
Nutrition facts: n/a calories n/a fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Votes )

Zutaten

  • 80 g Kokosmehl*
  • 10 g Weinstein-Backpulver
  • 10 g Apfelessig
  • 340 ml Mandeldrink/Reisdrink
  • 40 g Erythrit
  • 25 g Öl
  • 80 g Apfelmark*
  • 20 g Kokosraspeln*
  • 80 g  glutenfreies Universalmehl (unter dem Rezept verlinkt)

Zubereitung

  1. Vermische in einer Schüssel zuerst die trockenen Zutaten miteinander: Kokosmehl, Backpulver, Erythrit, Kokosraspeln und glutenfreies Mehl.
  2. Gib dann die nassen Zutaten hinzu: Apfelessig, Mandeldrink, Öl und Apfelmark.
  3. Vermenge alles gut mit einem Schneebesen.
  4. Fülle den Teig in die Formen. Der Teig reicht, um damit 2 Silikonformen zu füllen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Die Formen auf einem Rost in den Ofen schieben, kein Backblech!
  6. Nach ca. 15 Minuten Alufolie über die Waffeln legen.
  7. Gut auskühlen lassen und erst wenn sie vollständig abgekühlt sind vorsichtig aus der Form lösen.

 

Anmerkungen

Kleiner Tipp: Platziere deine Silikonformen schon bevor du sie mit dem Teig befüllst auf dem Rost. Wenn der Teig erstmal in den Formen ist, kannst du diese nicht mehr gut anheben. Und warte wirklich, bis die Waffeln abgekühlt sind, bevor du sie aus der Form löst. Guten Appetit!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Angebot
Schär Mix It Universalmehl glutenfrei 1kg, 5er Pack
85 Bewertungen
Schär Mix It Universalmehl glutenfrei 1kg, 5er Pack
  • 1000g
  • Glutenfrei
  • Weizenfrei
  • Laktosefrei
  • Ob Brot, Pizza oder Kuchen; Schär Mix it; Universal passt für jedes Rezept

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!