Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

von Kaja Neumann
Johannisbeer-Dessert_mit Aquafaba

Aus Johannisbeeren lassen sich so viele schöne und leckere Dinge zaubern. Ich wollte aber keinen Klassiker wie den Johannisbeerkuchen und Co. sondern etwas Ausgefallenes. Und ich denke, das ist mir mit diesem spannenden Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba sehr gelungen.

Was ist eigentlich Aquafaba?

Als ich diesen Begriff zum ersten Mal hörte, dachte ich ernsthaft an Wasserfarben oder sowas. Aber nein, ganz anders. Es handelt sich hierbei um das Abtropfwasser von Kichererbsen. Also quasi ein Abfallprodukt. Wenn du das Wasser von deinen Kichererbsen also bisher immer einfach im Abfluss verschwinden lassen hast, weißt du nun, dass es sich definitiv lohnt, dieses aufzubewahren und weiter zu verarbeiten. Schlägt man das Kichererbsenwasser nämlich mit einem Handmixer auf, wird darauf eine fluffige und voluminöse Mousse, ähnlich wie veganes Eiweiß. Wenn du also auch schon länger auf der Suche nach einer Alternative für aufgeschlagenes Eiweiß warst, weißt du nun, dass du ganz einfach Aquafaba nehmen kannst!

Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

Was ist das Besondere an diesem Johannisbeer-Dessert?

  • Du kannst deine Gäste, wenn du es als Nachtisch servierst mit etwas Neuem überraschen. Wetten sie haben noch nie Aquafaba gegessen?
  • Es ist ein super leichtes und kalorienarmes Dessert. Das Aquafaba hat so gut wie gar keine Kalorien. Einzigst die Süße und die Zusätze die du noch hinzugibst haben Kalorien. Also ein perfektes Dessert für die schlanke Linie.
  • Gerade im Sommer ist es super erfrischend, weil es durch das kühl gestellte Aquafaba angenehm erfrischt.
  • Die schaumige, fluffige Konsistenz ist einfach mega. Also ich könnte mich das reinsetzen und das so weglöffeln wie Luft (mit Geschmack^^).
  • Die Zubereitung ist super einfach und du benötigst nur 3 einfache Zutaten!

Für die Zubereitung benötigst du nur folgende Zutaten:

  1. gefrorene Johannisbeeren
  2. Aquafaba = Kichererbsenwasser
  3. Agavendicksaft / Süßungsmittel
Zutaten für Johannisbeer-Dessert. Kichererbsenwasser und Johannisbeeren

Zutaten für Johannisbeer-Dessert. Kichererbsenwasser und Johannisbeeren

 

Aquafaba Johannisbeer-Dessert

Johannisbeer-Mousse mit Aquafaba

 

Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

Vorbereitungszeit: 

Zubereitungszeit: 

Gesamtaufwand: 

Portionen: 3

Ein Johannisbeer-Dessert der etwas anderen Art. Fluffig, schaumig und super lecker
Zutaten
  • 250 ml Kichererbsenwasser (Aquafaba)
  • 125 g Johannisbeeren (gefroren)
  • 2 EL Agavendicksaft
Anleitung
  1. Stelle die Dose Kichererbsen in den Kühlschrank. Das Abtropfwasser (Aquafaba) lässt sich so leichter aufschlagen.
  2. Die Johannisbeeren kommen in den Gefrierschrank.
  3. Wenn alles auf gut gekühlt und gefroren ist, siebe das Aquafaba ab und schlage es in einem Rührgefäß mit einem Handmixer auf höchster Stufe auf. Dies kann schon mal einige Minuten dauern. Hab etwas Geduld!
  4. Die Johannisbeeren kommen nachdem sie etwas angetaut sind in einen Zerkleinerer und werden zu einer matschigen Masse püriert / zerkleinert.
  5. Hebe die Johannisbeermasse vorsichtig unter den Aquafaba-Schaum und süße das Ganze zuletzt noch mit den Agavendicksaft.
Anmerkungen
Am Besten sofort verzehren. Im Kühlschrank sackt das Mousse wieder in sich zusammen.

 

Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

Johannisbeer-Dessert mit Aquafaba

0 Kommentar(e)

Related Posts

Schreib mir etwas!

Rate this recipe:  

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Okay Zeig mir mehr