Goldene Milch Rezept und warum du sie unbedingt trinken solltest!

Goldene Milch Rezept: Kurkumapaste

Auch ich habe nun das absolute Herbst-Winter-Getränk für mich entdeckt und möchte es dir nicht vorenthalten! Die Goldene Milch ist ein absoluter Immunstärker und wärmt dich ausgezeichnet von innen. In der ayurvedischen Lehre gilt sie als besonders heilendes, anregendes und reinigendes Getränk. Rezepte gibt es dazu schon sehr viele im Internet, alle in leicht abgewandelter Form. Ich bin mit dem von mir ausgewählten Goldene Milch Rezept aber sehr zufrieden und lege es dir hiermit wärmstens ans Herz:-).

Wenn du dieses Rezept probierst, dann lass es mich wissen! Kommentiere, bewerte und markiere mich auf Instagram in deinen Bildern, sodass ich sie sehen kann. Danke dir!! Du findest mich auf Instagram, Facebook und Pinterest überall unter ahafoods:-).

 

Goldene Milch

Vorbereitungszeit: 

Zubereitungszeit: 

Gesamtaufwand: 

Portionen: 2

gesundes und immunstärkendes Goldene Milch Rezept.
Zutaten
  • 1 EL frischer gemahlener Kurkuma
  • 120 ml Wasser
  • etwas Muskatnusspulver
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • eine Prise Zimt
  • 1 TL Kokosöl ( nur wer mag, ist kein Muss)
  • 350 ml Mandelmilch( natürlich kann hier auch jede beliebige Sorte Milch verwendet werden)
Anleitung
  1. Zuerst geht es daran, aus dem frischen Kurkuma eine Kurkumapaste herzustellen. Schäle hierfür die Kurkumawurzel mit einem Sparschäler und reibe ihn an einer Küchenreibe, bis eine feine Konsistenz entsteht.
  2. Gib den fein geriebenen Kurkuma mit dem Wasser in einen Kochtopf und lass beides zusammen aufkochen. Gib etwas Muskatnuss dazu. Nach einiger Zeit unter Umrühren bildet sich eine dickflüssige Masse.
  3. Dann gibst du die Milch zusammen mit dem Zimt, dem Kokosöl und dem Agavendicksaft zu der Kurkumamasse in den Kochtopf und lässt alles zusammen unter Rühren aufkochen.
  4. Wenn du magst kannst du am Ende noch etwas schwarzen Pfeffer oben drauf streuen- gibt nochmal einen weiteren exotischen Touch.
Anmerkungen
Guten Appetit!

Das war`s auch schon. Gar nicht so schwer, oder? Und es schmeckt wirklich gut! Das besondere an der Goldenen Milch aber ist der Nutzen, den du aus ihr ziehen kannst. Denn sie ist total gesund! Was genau Kurkuma eigentlich ist und was ihn so gesund macht, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Zubereitungstipp Goldene Milch:

Wenn du die Knolle schälst, wirst du sofort erkennen, wie „echt“ die gelbe Farbe der Wurzel ist. So stark wie sie dir entgegen leuchtet, färbt sie leider auch auf deine Hände, Küchenutensilien und Küchenflächen ab. Ich hatte selbst nach dem Hände waschen noch gelbe Hände. Aber mit etwas Vorsicht passt das schon. Im Nachhinein habe ich gelesen, dass es ratsam ist, sich die Hände vorher mit etwas Öl einzuschmieren, um Verfärbungen zu verhindern. Trotzdem musst du dann auf deine Küche aufpassen. Ich wollte dich nur vorwarnen!

Goldene Milch Rezept: die Kurkumapaste aufgekocht mit der Mandelmilch und den Gewürzen ergibt die fertige "Goldene Milch"

die Kurkumapaste aufgekocht mit der Mandelmilch und den Gewürzen ergibt die fertige „Goldene Milch“


Was genau ist eigentlich Kurkuma und was macht ihn so gesund?

Kurkuma wird auch Gelbwurz genannt- bei der intensiven gelben Farbe der Wurzel auch sehr nahe liegend;). Die Kurkuma Pflanze stammt aus Indien/ Südostasien und wird schon lange in der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda, der indischen Medizin, verwendet.

Der im Kurkuma vorhandene sekundäre Pflanzenstoff namens Curcumin macht ihn so gesund. Es wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, krebshemmend und leitet Giftstoffe und Schwermetalle aus deinem Körper aus. Außerdem senkt es den Cholesterinspiegel. Es versorgt uns mit den wichtigen Mineralstoffen Magnesium und Calcium, wodurch die Nerven entspannt und die Knochen gestärkt werden. Verantwortlich für die entzündungshemmende Wirkung des Kurkuma sind die enthaltenen ätherischen Öle. Auch bei Verdauungsbeschwerden kann Kurkuma helfen. Es unterstützt vor allem die Fettverdauung und bekämpft Völlegefühl und Blähungen.

Kurkuma unterstützt dich sogar beim Abnehmen, da es deinen Stoffwechsel auf Trab bringt. Dein Verlangen nach Süßem wird durch die Bitterstoffe des Kurkuma gesenkt und eine vermehrte Gallensaftproduktion unterstützt deine Fettverdauung, zerstört Fettzellen und sorgt dafür, dass diese sich gar nicht erst auf deinen Hüften ansetzen.

Dies waren nur einige interessante wissenswerte Punkte über die Heilpflanze, aber meiner Meinung nach die wichtigsten, um dich von der Verarbeitung der Kurkumaknolle zur Goldenen Milch zu überzeugen!

Wo kann ich Kurkuma kaufen?

Ich habe die Kurkumaknolle im Bioladen „Alnatura“ gekauft, ich gehe davon aus, dass du sie in allen Reformhäusern problemlos bekommst. Erwähnenswert ist hierbei der günstige Preis. Eine Knolle kostet höchstens 0,50 Cent! Im Discounter jedoch habe ich sie bisher nicht gesehen.

Natürlich kannst du die Goldene Milch statt aus der echten Kurkumaknolle auch aus fertigem Pulver herstellen. Falls du dich für Pulver entscheidest, würde ich aber zu hochwertigerem Pulver greifen, z.B. aus dem Internet und in Bio-Qualität.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Lasse mir gerne einen Kommentar da :)

Rate this recipe:  

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie